Vorfasnächtlicher Räppliregen bei Förnbacher

Das Ridicule feierte dieses Wochenende Premiere vor vollem Haus – und mit Carl Mivilles letzter Sujetliste. In dieser nahm der 92-Jährige unter anderem den abtretenden Basler Sicherheitsdirektor ins Visier.

Grosser Moment: Carl Miville (r.) hat mit seinen 92 Jahren noch immer spitze Verse, die er mit Helmut Förnbacher präsentiert.

Grosser Moment: Carl Miville (r.) hat mit seinen 92 Jahren noch immer spitze Verse, die er mit Helmut Förnbacher präsentiert.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor der 14. Ausgabe des Ridicule hatte Theaterunternehmer und Schauspieler Helmut Förnbacher die Messlatte hoch gesteckt, nichts weniger als «sich neu erfinden» wollte sich die Vorfasnachtsveranstaltung im gleichnamigen Theater im Badischen Bahnhof, vor allem der Fasnachtsmusik sollte mehr Platz eingeräumt werden. Dabei würde Altbewährtes aber auch nicht zu kurz kommen, versprach Förnbacher während den Proben.

Dazu gehört die letzte Sujetliste von alt SP-Ständerat Carl ­Miville, der mit 92 Jahren noch immer spitze Verse im Köcher hat. Musikalisch hatte die Premiere einiges zu bieten, eine zeitgenössische ­Variante von Johann Peter Hebels «Z’Basel an mym Rhy» nahm sich so ziemlich ­alles vor, was in der Stadt im letzten Jahr zu reden gab und Liedermacher Markus Heiniger brillierte mit mehreren selbst geschriebenen Stücken, zu denen er auch gleich den Gesang lieferte. Das ­Publikum war begeistert.

Die Fusion ist beliebtes Sujet

Vom Balkon aus regnete es dann die Räppli, die Helmut Förnbacher und Hanspeter Stoll als lästernde alte ­Damen Pirkko Nidecker, die eine Baselbieter Putzfrau spielte, vor die Füsse warfen und dazu allerlei Schabernack zu ihrem Rambasse-Dialekt zum Besten gaben. Hintergrund für das Spiel war die politische Diskussion um eine Fusion der ­beiden Basel, die mit dem diesjährigen Fasnachtssujet «Zu mir oder zu dir?» endgültig in aller Munde ist.

Mit den Pfeiferinnen und Pfeifern der Union Folklorique Suisse (UFS) und den Tambouren von Pianoforte spielten zwei musikalisch hochstehende Formationen auf, während letztere bereits das fünfte Mal beim Ridicule dabei sind und ihre Trommelwirbel mit ihren Trommelschlegeln präsentierten.

Spitze Verse über Hanspeter Gass

Dann kam der grosse Moment: ­Applaus brandete auf, als Carl Miville ins Scheinwerferlicht rückte und Helmut Förnbacher ankündigte, dass dies die letzte Sujetliste von Miville sein werde. Der alt SP-Ständerat war seit der ersten Ausgabe des Ridicule stets mit dabei. Gleich zu Beginn bekam der abtretende Regierungsrat Gass in mehreren beissenden Versen sein Fett weg, unter anderem über seine Untätigkeit:

«Dr Walliser Polizeichef stiihlt e Stai.
Do lob y mir dr Hanspi Gass;
dä macht nit e so schlimms,
nämli nid emol das.»

(Basler Zeitung)

Erstellt: 06.01.2013, 17:04 Uhr

Artikel zum Thema

Beim Barte der Baselbieter

Das Pfyfferli 2013 unternimmt einen Bannumgang um die beiden Basel. Die Vorfasnachtsveranstaltung vom Spalenberg macht aber auch Abstecher nach Thailand und in die Hölle. Mehr...

Start mit Pfyfferli und Ridicule

Heute ist der Auftakt zur Vorfasnacht. Auf die Zuschauer warten Gilbert Gress im eigenen Coiffeursalon und ein Drummeli, das rocken wird. Mehr...

Das Fasnachtsmotto ist nun offiziell

Das Basler Fasnachts-Comité hat am Freitag das Fasnachtsmotto und die durch ein Informationsleck vorzeitig publik gemachte Fasnachtsplakette vorgestellt. Die Fasnacht widmet sich 2013 dem erneuten Anlauf zur Kantonsfusion. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...