Wer wollte die Schule in Brand setzen?

Auf dem Sportplatz des Gymnasium Bäumlihof brannte eine Hochsprungmatte. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Beim Gymnasium Bäumlihof brannte es. Die Polizei BS sucht nach Zeugen.

Beim Gymnasium Bäumlihof brannte es. Die Polizei BS sucht nach Zeugen. Bild: Daniel Desborough

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf dem Sportplatz der Schulanlage Bäumlihof kam es Donnerstag Abend zu einem Brandfall.. Es wurden keine Personen verletzt. Es entstand jedoch beträchtlicher Sachschaden.

Anwohner stellten fest, dass es beim Schulhaus brannte. Kurze Zeit später waren die Polizei und die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt vor Ort. Die Feuerwehr konnte in der Folge eine in Vollbrand stehende Hochsprungmatte löschen. Die Brandursache ist noch nicht abschliessend geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft. Mit grosser Wahrscheinlichkeit muss jedoch von Brandstiftung ausgegangen werden.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Erstellt: 16.02.2018, 11:10 Uhr

Artikel zum Thema

Rauch über Industriegebiet

Ziefen Veraltete Kondensatoren lösten einen kleinen Brand aus. Obschon diese bereits ausser Betrieb waren, kam es zu enormer Rauchentwickelung. Mehr...

Brandstifter drohte Gebäude zu sprengen

Laufenburg Der mutmassliche Brandstifter von Laufenburg war kurz vor der Tat bereits wegen Drohungen in Gewahrsam. Dann liess in die Staatsanwaltschaft wieder laufen. Mehr...

Bäumlihof-Schulhaus wird für 103 Millionen Franken saniert

Basel Die 1974 erstellte Basler Schulanlage Bäumlihof kann totalsaniert werden: Der Grosse Rat hat am Mittwoch dafür 102,75 Millionen Franken bewilligt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Unendlich: Die Kunstinstallation «Wald der nachhallenden Lichter» im Mori Building Digital Art Museum in Tokio. (21. Juni 2018)
(Bild: Shuji Kajiyama/AP Photo) Mehr...