Wirte und Händler kämpfen für günstigere Parkplätze

Eine Volksinitiative soll für faire und attraktive Parkmöglichkeiten in der Stadt sorgen.

Parkplätze sowie Parkhäuser sollen günstiger werden. Bild: Elena Monti

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Basel-Stadt sollen die Parkgebühren an Tarife im nahen Ausland angepasst sowie oberirdisch auf öffentlichem Grund in der Nacht und am Sonntag abgeschafft werden. Eine entsprechende Initiative ist am Freitag mit fast 3500 Unterschriften eingereicht worden. Das Intitiativkommitee ist eine Gruppe von Hoteliers und Detailhändlern aus den Reihen des Gewerbe- und des Wirtverbands.

Von den rund 3500 eingereichten Unterschriften für das von Betrieben aus der Basler Innenstadt lancierte Volksbegehren sind 3099 beglaubigt, wie es in einer Mitteilung heisst. Für das Zustandekommen sind 3000 gültige Unterschriften nötig.

Konkret verlangt die formulierte Initiative «Stadtbelebung durch vernünftige Parkgebühren» Ergänzungen und Änderung des kantonalen Umweltschutzgesetzes. Darin soll festgeschrieben werden, dass für oberirdische Parkplätze auf öffentlichem Grund nur zwischen 8 und 20 Uhr Parkgebühren erhoben werden können.

Zudem will die Initiative gesetzlich regeln, dass der Kanton in Parkhäusern mit mehrheitlich staatlicher Beteiligung und bei Parkplätzen auf öffentlichem Grund für «konsumenten- und besucherfreundliche» Parkgebühren sorgt.

Die Tarife dürften dabei gemäss Initiativtext die durchschnittlichen Tarife vergleichbarer Parkplätze in den Städten Freiburg im Breisgau (D), Lörrach (D), Weil (D), Mülhausen (F) und Saint-Louis (F) nicht überschreiten. Einzelheiten soll eine Verordnung regeln. Mit der Senkung der Tarife soll Basel gemäss dem Komitee wieder attraktiver für Besucher werden. (rvr/sda)

Erstellt: 02.03.2018, 13:50 Uhr

Artikel zum Thema

Zweiradinitiative kommt nicht vors Volk

Weil ihre Forderungen bereits mehrheitlich erfüllt wurden, verzichten die bürgerlichen Jungparteien auf ihre Initiative, die ein generelles Verbot von Parkgebühren für Zweirädern verlangte. Mehr...

Keine Parkgebühren für Motorräder

Motorräder sollen in Basel-Stadt wie Velos gratis parkieren dürfen. Damit kippte das Parlament frühere Entscheide. Mehr...

Billigere Parkgebühren gefordert

Eine Volksinitiative fordert in Basel die Abschaffung der Parkgebühren am Sonntag. Und billigere Tarife an den anderen Tagen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Erotik zu dritt

Hier finden Singles oder Paare den passenden Partnern für den flotten Dreier: The Casual Lounge.

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...