Zwei Verletzte wegen unachtsamer Fussgänger

Ein Tram musste am Dienstag stark bremsen, weil zwei Fussgänger nicht aufgepasst hatten. Dabei verletzten sich zwei Passagiere im Tram.

Ein Tram der Linie 11 musste wegen Fussgängern stark bremsen (Symbolbild).

Ein Tram der Linie 11 musste wegen Fussgängern stark bremsen (Symbolbild). Bild: Henry Muchenberger

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einer Vollbremsung eines 11er-Trams in der Basler St. Johanns-Vorstadt sind am Dienstag zwei Personen verletzt worden. Auslöser waren zwei Fussgänger, die unachtsam vor das Tram liefen. Die Strasse samt Tramlinie war eine Stunde gesperrt.

Gemeldet wurde der Vorfall kurz nach 15 Uhr, wie bei der Basler Polizei zu erfahren war. Der betroffene Tramzug war in Richtung Lysbüchel unterwegs. Die beiden Personen, die wegen der Notbremsung im Tram zu Fall kamen, wurden zur Abklärung ins Spital gebracht.

Der Tramchauffeur fuhr nach dem Zwischenfall zunächst wieder los, weil er vom Malheur im Passagierraum nichts mitbekommen hatte. Erst als ein Fahrgast ihn in der Folge darauf aufmerksam machte, hielt er an und rief die Sanität. Entsprechend sind auch die beiden auslösenden Fussgänger nicht bekannt. Sie sowie Zeugen werden nun gesucht. (amu/sda)

Erstellt: 17.01.2018, 09:53 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Casualdating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber über The Casual Lounge angeht.

Kommentare

Blogs

Tingler Botox und Wahn
Wettermacher Liebe Holzöfeler...
Mamablog Dumm, dümmer, Kita-Kind?

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Sie bringen Licht ins Dunkel: Die Angestellten einer Werkstatt in Tuntou, China, fertigen Laternen in Handarbeit. Diese werden als Dekoration für das chinesische Neujahrsfest dienen, das Anfang Februar stattfindet. (Januar 2019)
(Bild: Roman Pilipey/EPA) Mehr...