Basler Regierung stellt Stadtteilrichtplan für Gundeli-Quartier vor

Die Regierung will das Wachstum des Gundeli in Richtung Osten unter anderem für neue Grün- und Freiräume nutzen.

Der Stadtteilrichtplan für das Basler Gundeldingerquartier soll die Lebensqualität steigern.

Der Stadtteilrichtplan für das Basler Gundeldingerquartier soll die Lebensqualität steigern. Bild: Roland Schmid

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Stadtteilrichtplan für das Basler Gundeldingerquartier geht am 20. Februar in die öffentliche Vernehmlassung. Im Hinblick auf bevorstehende Grossprojekte soll dieser Plan Entwicklungschancen nutzen und die Lebensqualität steigern.

Grosse Veränderungen im Osten und Norden des Gundeli bringen laut Regierung unter anderem Bauprojekte an der Dreispitz-Nordspitze, am Walkeweg sowie das geplante Nauentor als Ersatz für den Bahnhofs-Post-Klotz über den Geleisen. Ferner seien neue Fussgänger- und Velobrücken im Osten und Westen des Quartiers geplant.

Planungshorizont von 15 bis 20 Jahren

Die Regierung will das absehbare Wachstum des Gundeli in Richtung Osten nutzen für neue Grün- und Freiräume sowie für bessere Verbindungen in die Innerstadt und Nachbarquartiere, wie sie am Dienstag mitteilte. Der Stadtteilrichtplan richtet sich primär an Behörden und hat einen Planungshorizont von 15 bis 20 Jahren.

Entstanden ist der Vernehmlassungsentwurf des Plans laut Regierung «unter engem Einbezug des Quartiers», mit Delegierten von Quartierorganisationen und mehreren öffentlichen Anlässen. Bis am 26. April kann man den Plan einsehen und Stellungnahmen abgeben.

Erstellt: 12.02.2019, 15:37 Uhr

Artikel zum Thema

Hässlich hoch hinaus

Der Meret-Oppenheim-Neubau stösst im Gundeli auf Kritik. Das Hochhaus sah im Modell filigran aus. In der Realität wirkt der Bau jedoch alles anders als elegant. Mehr...

So sollen die neuen Bahnhofs-Hochhäuser aussehen

Mit dem Ersatzbau für das Postgebäude am Basler Bahnhof soll das Gundeli besser an die Stadt angebunden werden. Ob es im Neubau in Zukunft noch eine Poststelle hat, ist noch unklar. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Casual Dating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Jetzt hat sie genug. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber professionell über TheCasualLounge angeht.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Grüne Wohnwelt

Mamablog Ein völlig irres Experiment!

Die Welt in Bildern

Schlangenfrauen: Kontorsionistinnen während einer Aufführung im Cirque de Soleil in Auckland. (14. Februar 2019)
(Bild: Hannah Peters/Getty Images) Mehr...