Der FCB verpflichtet Ricky van Wolfswinkel

Der FC Basel verstärkt sich auf die kommende Saison mit dem Niederländer Ricky van Wolfswinkel, Stürmer von Vitesse Arnhem. Gleichzeitig verlässt ein anderer Spieler den FCB.

Ricky van Wolfswinkel wurde Zweiter in der Torschtzenliste der Eredivisie und hat kürzlich mit zwei Toren den Cupfinal entschieden.

Ricky van Wolfswinkel wurde Zweiter in der Torschtzenliste der Eredivisie und hat kürzlich mit zwei Toren den Cupfinal entschieden. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der FC Basel schloss mit dem Niederländer Ricky van Wolfswinkel einen Dreijahresvertrag ab. Der 28-jährige Angreifer stösst vom aktuellen niederländischen Cupsieger Vitesse Arnheim, mit dem er in der abgelaufenen Saison den 5. Schlussrang der Eredivisie belegte, zum Schweizer Meister.

Mit Ricky van Wolfswinkel verpflichtete Basel einen erfahrenen Stürmer, der sich in der Vergangenheit an verschiedenen Stationen durch seine grosse Treffsicherheit ausgezeichnet hat. In der letzten Saison erzielte der 28-Jährige, der bisher in zwei Spielen für die niederländische Nationalmannschaft zum Einsatz kam, für Vitesse Arnheim in 32 Spielen 20 Tore.

Zuvor war Van Wolfswinkel - teilweise auf Leihbasis - bei Betis Sevilla, St-Etienne, Norwich City und Sporting Lissabon engagiert, nachdem er sein Heimtatland verlassen hatte. Seine ersten Profistationen in den Niederlanden waren ab 2007 sein Jugendclub Vitesse Arnheim und der FC Utrecht gewesen.

FCB-Sportdirektor Marco Streller über den Neuzugang: «Wir waren auf der Suche nach einem Stürmer, der eine gewisse Erfahrung mit bringt und in der Vergangenheit bewiesen hat, dass er torgefährlich ist. Ein Stürmertyp mit diesem Anforderungsprofi ist sehr schwierig zu finden, weil solche Spieler für den FCB schnell unbezahlbar werden.»

Daniel Hoegh wechselt zum SC Heerenveen

Der 26-jährige dänische Innenverteidiger Daniel Hoegh wechselt auf die kommende Saison hin zum SC Heerenveen, der in der niederländischen Eredivisie in der abgelaufenen Saison den neunten Schlussrang belegte.

Hoegh kam im Sommer 2015 von seinem Stammverein Odense BK (Dänemark) zum FC Basel 1893. Mit dem FCB wurde Hoegh zweimal Schweizer Meister und einmal Cupsieger. Der Innenverteidiger kam beim FCB auf insgesamt 22 Einsätze in der Super League, dreimal wurde er im Schweizer Cup eingesetzt, wo er sein einziges Pflichtspieltor im FCB-Dress erzielte, und er bestritt sechs internationale Spiele für die Basler. (amu/sda)

Erstellt: 14.06.2017, 18:09 Uhr

Artikel zum Thema

Eine extra «Stärnstund» für Seydou Doumbia

Der Stürmer trifft zweimal und wird alleiniger Torschützenkönig – weitere Rekorde für den FC Basel. Mehr...

Der FCB feiert seinen zweiten Stern

Die Basler Innenstadt im jährlichen Ausnahmezustand: Der FC Basel feiert den 20. Meistertitel. Mehr...

Viel Pathos, eine Parade der Stars – und ein Platzsturm

Der St.-Jakob-Park verabschiedet FCB-Präsident Bernhard Heusler und seine Mitstreiter. Mehr...

Dossiers

Paid Post

Fünfmal selber gemacht

Ideen für Selbstgemachtes - und ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken zu gewinnen.

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Einmal Kitsch, bitte: Vor einem Einkaufscenter in Moskau bestaunen Besucher die weihnachtlich geschmückten Nachbildungen der Basilius-Kathedrale und des Kremls. (24. November 2017)
(Bild: Mladen Antonov) Mehr...