Drei Fahrzeuge kollidieren

Zum Unfallhergang gibt es widersprüchliche Aussagen.

Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten geborgen und abgeschleppt werden.

Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten geborgen und abgeschleppt werden. Bild: Kantonspolizei Basel-Stadt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Kreuzung Grosspeterstrasse/Münchensteinerstrasse kam es am Freitagmorgen zu Verkehrsbehinderungen. Die drei Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei waren kurz vor 6.30 Uhr ein Lieferwagen und ein Personenwagen von der Nauenstrasse geradeaus auf die Grosspeterstrasse unterwegs, als es zur Kollision mit einem auf der Münchensteinerstrasse in Richtung Denkmal fahrenden Personenwagen kam. Die drei Lenker (ein 24-jähriger, ein 50-jähriger und ein 60-jähriger Mann) blieben dabei unverletzt, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen. Die Fahrzeuge mussten geborgen und abgeschleppt werden. Zum Unfallhergang gibt es widersprüchliche Aussagen. Nach dem Unfall kam es während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei, Tel. 061 699 12 12 zu melden.

Erstellt: 09.03.2018, 14:52 Uhr

Artikel zum Thema

Flucht endet mit Unfall

Von der Polizei gesuchte Personen flohen unter grober Missachtung der Verkehrsregeln und verunfallten. Mehr...

Wegen Glatteis aus der Kurve geflogen

Läufelfingen Ein Frau wurde bei einem Unfall in Läufelfingen leicht verletzt. Ihr Kleinwagen hatte den Kontakt mit der Strasse verloren. Mehr...

Unfall in Sissach

In Sissach sind zwei Personenwagen kollidiert. Dabei gab es zwei Verletzte. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Sole mit allen Sinnen erleben
/sales/publireportagen/Sole-mit-allen-Sinnen-erleben/story/15341565

Mit der Angebotserweiterung bleibt sich die Rheinfelder Wellness-Welt treu in puncto Authentizität und Anspruch an gesunde Entspannung und Erholung.

Kommentare

Blogs

Tingler Zeichen der Zukunft
History Reloaded Ländler statt Swing

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...