Elf Festnahmen bei der Herbstmesse

Die Basler Polizei zieht eine positive Bilanz der Herbstmesse. Die zwei Wochen verliefen, bis auf einige Zwischenfälle, ohne grössere Probleme.

Die Polizei musste 21 Kinder vermitteln, die ihre Betreuungspersonen aus den Augen verloren hatten.

Die Polizei musste 21 Kinder vermitteln, die ihre Betreuungspersonen aus den Augen verloren hatten. Bild: Pino Covino

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für die Basler Kantonspolizei verlief der Herbstmesse-Jahrgang 2017 ohne gröbere Probleme. Im Umfeld der Messe kam es zu elf Festnahmen, sieben mehr als 2016. Befristete Platzverweise wurden vier ausgesprochen - nach keinem im Vorjahr.

Alle Festnahmen erfolgten im Rahmen einer konzentrierten Aktion auf dem Messegelände sowie auf dem restlichen Kantonsgebiet aufgrund von vier Delikten, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement am Dienstag mitteilte. Den Tatverdächtigen wird Ladendiebstahl, Einbruchsdiebstahl sowie einen Betrugsfall vorgeworfen. Sie stammen aus Georgien, Serbien, Slowenien, Angola und der Republik Kongo.

300 Personen genauer kontrolliert

Im Weiteren musste die Polizei während der zweiwöchigen Herbstmesse 21 Kinder vermitteln, die ihre Betreuungspersonen aus den Augen verloren hatten. Die Kantonspolizei war gemäss Mitteilung erneut auf allen Messeplätzen stark präsent - sowohl mit uniformierten Polizistinnen und Polizisten als auch mit dem Fahndungsdienst. Insgesamt wurden heuer rund 300 Personen genauer kontrolliert. (dou/sda)

Erstellt: 14.11.2017, 11:51 Uhr

Artikel zum Thema

Gegen eine Million Besucher an der «Mäss»

Wegen des Regenwetters in der zweiten Woche ziehen die Veranstalter eine durchzogene Bilanz der Herbstmesse. Mehr...

Sturz in die Tiefe

BaZ+ Im Virtual-Reality-Kino an der Basler Herbstmesse erlebt man Lebensgefahr in absoluter Sicherheit. Mehr...

Spektakuläre Neuheiten an der Herbstmesse

Video Über 30 neue Attraktionen bietet die diesjährige Basler Herbstmesse. Darunter die längste Achterbahn, die je in Basel zu erleben war. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Fünfmal selber gemacht

Ideen für Selbstgemachtes - und ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken zu gewinnen.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...