Erlenmatt erhält neuen Stadtplatz

Der neue Max Kämpf-Platz im Basler Erlenmattquartier soll 6,2 Millionen kosten.

So soll der Platz ab 2019 aussehen.

So soll der Platz ab 2019 aussehen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für den Bau eines neuen Stadtplatzes auf dem Erlenmatt-Areal in Basel hat die Regierung 6,2 Millionen Franken bewilligt. Finanziert wird der 7000 Quadratmeter grosse Max Kämpf-Platz aus dem Mehrwertabgabefonds.

Gebaut werden soll ein Quartierplatz mit zahlreichen Bäumen, wie die Regierung am Dienstag mitteilt. Der Platz soll für Anlässe und Märkte genutzt werden sowie «Raum für Ruhe, Erholung und Spiel» bieten. Installiert wird unter anderem ein Wasserspiel.

Gewidmet ist der Platz dem 1982 verstorbenen Basler Kunstmaler Max Kämpf. Die rund einjährigen Bauarbeiten sollen Mitte 2018 starten. (amu/sda)

Erstellt: 11.04.2017, 13:26 Uhr

Artikel zum Thema

Gut 20 Millionen für neuen Erlenmatt-Platz

Basel Der erste der beiden neuen grossen Plätze im Erlenmatt-Quartier in Basel kann eingerichtet werden. Mehr...

Ein «Stadtterminal» in der Erlenmatt

Der neue Park im Erlenmattquartier soll als Treffpunkt dienen, andererseits aber auch als Ort für Bewegung und jugendkulturelle Veranstaltungen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Ist Solarenergie teuer und ineffizient?

Die fünf hartnäckigsten Mythen rund um Fotovoltaikanlagen werden einem Faktencheck unterzogen.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Die Farbe, die allen gefällt

Paid Post

Vorsorgen für ein selbstbestimmtes Leben

Jedes zweite Neugeborene wird heute 100 Jahre alt. Wer auch morgen selbstbestimmt leben will, sollte sich früh um die eigene Vorsorge kümmern. Zum Beispiel mit einem Anlagefonds. So wie das weise Swiss Life-Baby.

Die Welt in Bildern

Nichts für schwache Arme: Chinesische Arbeiter formen ein Tonfass in einer Porzellanfabrik in Jingdezhen (23. September 2017).
Mehr...