Mer steen y fir e suubere Ryy

Der Basler Rhein wird diesen Samstag wieder von Freiwilligen gesäubert. Besondere Funde gelangen zudem in die Ausstellung «Aufgetaucht» des Historischen Museums Basel.

Tonnenweise Veloleichen, die an der Putzaktion 2009 aus dem Rhein gefischt wurden.

Tonnenweise Veloleichen, die an der Putzaktion 2009 aus dem Rhein gefischt wurden. Bild: Pino Covino

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Basler Rheinufer ist für viele eine heimelige Ruhestätte und lädt ein zu langen Gesprächen und ausgelassenem Beisammensein. Im, am und auf dem Wasser ist immer etwas los. Leider veranlasst dieses bunte Treiben immer wieder dazu, dass Menschen den Rhein als Abfallentsorgung benutzen. Nun soll der Rhein wieder von Freiwilligen geputzt werden.

Nach einer vier jährigen Pause findet diesen Samstagmorgen ab 8 Uhr die 10. Ryybutzete statt. Die diesjährige Putzaktion erfolgt auch im Zusammenhang mit dem Clean-Up-Day, der schweizerischen Aktion gegen Littering, schreibt das Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt in einer Mitteilung.

Geputzt wird von der Dreirosenbrücke bis hin zum Kraftwerk Birsfelden und umfasst sowohl den Rhein im Uferbereich als auch die Böschungen. Über hundert Freiwillige – darunter 40 Taucher – sind an der Aktion beteiligt.

Besondere Funde

Die verschiedensten Gegenstände gehörten in den vergangenen Jahren zur «Ausbeute». Angefangen von Unmengen an Velos über Elektronik, Möbel und Ketten bis zu Tresoren aus Einbrüchen, Geld und vereinzelt auch Waffen. Spezielle Funde gelangen dieses Jahr in die Ausstellung «Aufgetaucht» des Historischen Museums Basel. Gemäss dem Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt wurden im Jahre 2013, bei der letzten Ryybutzete, acht Tonnen Material aus dem Rhein geholt, 2009 fünfzehn, 2006 zwölf und im „Spitzenjahr“ 2003 – dank Niedrigwasser – 25 Tonnen.

(dou)

Erstellt: 08.09.2017, 16:45 Uhr

Artikel zum Thema

4500 Menschen gehen in Basel bachab

Am Dienstagabend haben 4500 Schwimmerinnen und Schwimmer bei Sommerhitze am 37. traditionellen Basler Rheinschwimmen teilgenommen. Mehr...

Tod auf dem Weg zum Meer

Seit Jahrzehnten wird versucht, den Lachs im Rhein anzusiedeln – eine Sisyphusarbeit. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Kommentare

Die Welt in Bildern

Wagemutig: Der 95-jährige Kriegsveteran Thomas Norwood landet nach einem Tandemsprung in Suffolk, Virginia, USA (15. Oktober 2017).
(Bild: Vicki Cronis-Nohe) Mehr...