Nun werden auch Hauptachsen auf Tempo 30 reduziert

Das Bundesgericht erlaubt Tempo-30 in der Basler Sevogelstrasse. Das hat Auswirkungen auf weitere verkehrsorientierte Strassen in Basel.

as BVD verweist auf eine langjährige Forderung des Elternrates der Primarschule Sevogel sowie Anforderungen der Lärmschutzverordnung.

as BVD verweist auf eine langjährige Forderung des Elternrates der Primarschule Sevogel sowie Anforderungen der Lärmschutzverordnung. Bild: Roland Schmid

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Basler Sevogelstrasse wird künftig 30 statt 50 km/h gefahren. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Automobilclubs der Schweiz (ACS) gegen entsprechende Pläne des Kantons abgewiesen, die weniger Lärm und mehr Sicherheit bringen sollen.

Das Urteil des höchsten Schweizer Gerichtes, Tempo 30 in der Sevogelstrasse - wo ein Primarschulhaus steht - zuzulassen sei ein «wegweisender Entscheid», teilte das Bau- und Verkehrsdepartement (BVD) am Mittwoch mit. Demnach sei Tempo 30 auch in der Kategorie der «verkehrsorientierten Strassen» zulässig.

Das BVD hatte - nach einem Parlamentsentscheid 2013 - die Tempo-30-Pläne in der Sevogelstrasse 2015 publiziert. Der ACS und der Touring Club der Schweiz (TCS) wehrten sich dagegen, unterlagen aber im Herbst 2016 vor dem Basler Appellationsgericht. Dessen Urteil zog der ACS dann weiter vor das Bundesgericht, unterlag nun aber erneut.

Das BVD verweist auf eine langjährige Forderung des Elternrates der Primarschule Sevogel sowie Anforderungen der Lärmschutzverordnung. Tempo 30 werde dort in den nächsten Monaten umgesetzt. Das BVD plant nun weitere Tempo 30-Abschnitte auf verkehrsorientierten Strassen zwecks Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Lebensqualität in Wohnquartieren. (rvr/sda)

Erstellt: 28.03.2018, 09:55 Uhr

Artikel zum Thema

Parkkarten für die ganze Stadt

Blaue-Zone-Parkkarten sollen nicht mehr nur für ein Quartier sondern für die ganze Stadt gelten, fordern die Freisinnigen. Die Linken sprechen von «Parkplatzsozialismus» und befürchtet einen «Wolf im Schafspelz». Mehr...

Blitzer spielt Geld in unerwarteter 30er-Zone ein

Autofahrer kritisieren die Signalisation in der Klybeckstrasse. Dort gibt es einen Tempo-30-Abschnitt, den dort niemand erwarten würde. Auch BaZ-Kolumnist -minu gehört zu den Gebüssten. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Vergleichsdienst

Finden Sie in nur fünf Schritten die optimale Versicherung für Ihr Auto.
Jetzt vergleichen.

Paid Post

Wir suchen die beste Nachbarschaft der Schweiz

Was macht eine gute Nachbarschaft aus? Erzählen Sie es uns und nominieren Sie Ihr Quartier zum besten der Schweiz. Mitmachen lohnt sich, für Sie und Ihre Nachbarn.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Familie und Freunde der 43 mexikanischen Studenten die September 2014 nach Protesten verschwanden, klagen das auch nach 43 Monaten keine Auflösung vorliegt. (26. April 2018)
(Bild: Yuri Cortez) Mehr...