Polizei erwischt auf der Autobahn 564 Rotlicht-Sünder

Nach einer dreistündigen Verkehrskontrolle auf der Autobahn A2 in Basel werden bis zu 141'000 Franken in die Basler Staatskasse fliessen.

Spursperrungen auf der Autobahn werden von Autofahrern regelmässig ignoriert (Symbolbild).

Spursperrungen auf der Autobahn werden von Autofahrern regelmässig ignoriert (Symbolbild). Bild: Margrit Müller

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bis zu 141'000 Franken werden von einer Reihe von fehlbaren Autofahrern zusammenkommen. Das Geld stammt von 564 Rotlicht-Sündern, denen eine Ordnungsbusse von 250 Franken droht. Erwischt worden waren diese Autolenkerinnen und -lenker am Montag ab 15.30 Uhr auf der A 2 in Fahrtrichtung Deutschland, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt am Dienstag mitteilte. In der Breiteüberdeckung kontrollierte die Verkehrspolizei während rund dreier Stunden, ob das Rotlicht beachtet wird, mit welchem die linke Fahrspur in Zeiten mit viel Verkehr gesperrt wird.

Ziel dieser Massnahme ist es, den Spurwechsel vorzuziehen und Unfällen vorzubeugen. Weil zahlreiche Lenkerinnen und Lenker die Sperrung der Fahrspur gar nicht oder erst zu spät beachten, hat die Polizei im Februar eine erste Kontrolle durchgeführt. Damals waren innerhalb von zweieinhalb Stunden 588 Rotlicht-Sünder erwischt worden. Weitere Kontrollen sollen gemäss der Mitteilung folgen. (amu/sda)

Erstellt: 09.05.2017, 16:54 Uhr

Artikel zum Thema

Fast 600 Rotlicht-Bussen auf der Autobahn

Eine gesperrte Autobahnspur scheint viele Autofahrer nicht zu kümmern. Das kommt sie nun teuer, nachdem die Basler Polizei eine Kontrolle durchgeführt hat. Mehr...

28 Rotlicht-Bussen in nur einer Stunde

Die Basler Polizei hat in einer kurzen Verkehrskontrolle an einer Ampel 28 Verkehrsteilneher gebüsst. Wenig überraschend waren die meisten Sünder auf nur zwei Rädern unterwegs. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Nacktbaden: TeilnehmerInnen des Dark Mofo Sommersonnenwenden Nackschwimmens stürzen sich in den Fluss Derwent im australischen Hobart. (22.Juni 2018)
(Bild: Rob Blakers/EPA) Mehr...