Tobit Schäfer tritt zurück

SP-Grossrat Tobit Schäfer räumt seinen Platz nach 13 Jahren im Parlament per Ende Janaur.

Mag nicht mehr: SP-Grossrat Tobit Schäfer.

Mag nicht mehr: SP-Grossrat Tobit Schäfer. Bild: Dominik Plüss

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

13 Jahre sind genug: Tobit Schäfer (SP) hat am Dienstag seinen Rücktritt aus dem Grossen Rat angekündigt. Der 37-Jährige Sozialdemokrat will per Ende Januar 2018 seinen Posten für «jemand Jüngeren» freigeben, schreibt Schäfer in einer Mitteilung. Er habe bereits vor seiner Wiederwahl gegenüber der Partei und der Öffentlichkeit deklariert, dass er seine vierte Legislatur nicht beenden werde. Schäfer begründet seinen Rücktritt mit «beruflichen Gründen». Er ist Inhaber und Geschäftsführer einer Agentur für Projektumsetzung sowie Geschäftsführer des Rockfördervereins Basel.

Seit Februar 2013 amtete er zudem als Präsident der Geschäftsprüfungskommission des Grossen Rates (GPK). In dieser Funktion war er zuletzt im Mittelpunkt eines politischen Sturmes, nachdem die GPK einen äussert kritischen Bericht zu den Vorgängen bei den Basler Verkehrsbetrieben und den Verantwortlichkeiten des Amtsvorstehers Hans-Peter Wessels (SP) veröffentlichte. Schäfer geriet auch Partei-intern unter Druck.

Schäfer habe sich den Rücktritt «sorgfältig überlegt und ihn schon vor geraumer Zeit beschlossen,» schreibt er. Er falle ihm aber nicht leicht, «weil ich stets Freude an meiner politischen Arbeit hatte und damit auch Erfolge verbuchen durfte». Sein Entscheid ist auch seine Partei ein Rückschlag: Er galt bei der SP als Hoffnungsträger für eine spätere Regierungsratskandidatur. (amu)

Erstellt: 14.11.2017, 09:15 Uhr

Artikel zum Thema

«BVB-Million muss vors Parlament»

Interview Die GPK bleibt bei ihrer Empfehlung, wie ihr Präsident Tobit Schäfer sagt. Mehr...

«Er hat seinen Job nicht richtig gemacht»

Interview Die Kritik an Regierungsrat Hans-Peter Wessels war gemäss Präsident Tobit Schäfer in der Geschäftsprüfungskommission einhellig. Mehr...

Paid Post

Fünfmal selber gemacht

Ideen für Selbstgemachtes - und ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Franken zu gewinnen.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Hauslieferung: Der Weihnachtsbaum wird direkt zur First Lady Melania Trump und ihrem Sohn Barron Trump ins Weisse Haus geliefert. (20.November 2017)
(Bild: Carlos Barria) Mehr...