Umweltverträglichkeitsprüfung für Ozeanium fällt positiv aus

Das geplante Ozeanium des Zoos Basel hält die Umweltschutzgesetzgebung vollumfänglich ein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) wurde vom Zoo Basel in den vergangenen sechs Monaten erarbeitet, wie das Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt am Dienstag mitteilte. Untersucht wurden nicht nur die Auswirkungen des 100-Millionen-Grossprojekts etwa auf Luft, Flora und Fauna. Abgeklärt wurde auch, was bei Störfällen passieren könnte.

Laut den Behörden zeigt der Bericht, dass das bei der Heuwaage geplante Ozeanium sowohl die eidgenössischen wie auch die kantonalen Umweltvorschriften erfüllt. Der Umweltverträglichkeitsbericht wird nun zusammen mit dem Bebauungsplan für einen Monat öffentlich aufgelegt.

Am Bebauungsplan wurden aufgrund der UVP kleine Anpassungen vorgenommen; er war schon im Februar vergangenen Jahres ein erstes Mal öffentlich aufgelegt worden.

Das Publikum soll im Ozeanium dereinst mit rund 40 Aquarien einen Einblick in die Welt der Ozeane bekommen und für Umweltfragen sensibilisiert werden. Es soll auf einem Rundgang von Basel aus entlang den Meeresströmungen die Ozean-Tierwelt entdecken.

Der Bebauungsplan basiert auf dem Projektvorschlag Seacliff der Zürcher Boltshauser Architekten, die 2014 den Wettbewerb gewonnen hatten. Der überwiegende Teil des Ozeaniums soll unterirdisch realisiert werden. (sda)

Erstellt: 10.01.2017, 11:56 Uhr

Artikel zum Thema

Ozeanium-Projekt wird nochmals öffentlich aufgelegt

Der Bauplan für das Ozeanium-Projekt des Basler Zolli bei der Heuwaage soll im Spätsommer ein zweites Mal öffentlich aufgelegt werden. Der Grund dafür sind Zweifel an der Umweltverträglichkeit des 100-Millionen Projekts. Mehr...

Basler Zolli 2015 mit mehr Gewinn trotz weniger Eintritten

Der Zoo Basel blickt auf ein gutes Geschäftsjahr zurück: Er hat 2015 zwar weniger Geld mit Eintrittsbillets und Abonnementen eingenommen, weist aber einen leicht höheren Jahresgewinn aus. Wegen dem geplanten Ozeanium-Projekt stiegen die Spenden sprunghaft an. Mehr...

Bereits zwei Einsprachen gegen Ozeanium eingegangen

Gegen das geplante Ozeanium des Zolli Basel sind zwei Beschwerden erhoben worden. Ob diese berechtigt sind, wird derzeit geprüft. Beeinträchtigt ist das 100-Millionen-Franken-Projekt bisher nicht. Mehr...

Paid Post

Casualdating ist besser als Tinder

Noëlle war acht Monate auf Tinder. Hier verrät sie, weshalb sie die Suche nach Sex-Dates jetzt lieber über The Casual Lounge angeht.

Kommentare

Blogs

Mamablog Dumm, dümmer, Kita-Kind?
Wettermacher Liebe Holzöfeler...
Tingler Botox und Wahn

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Sie bringen Licht ins Dunkel: Die Angestellten einer Werkstatt in Tuntou, China, fertigen Laternen in Handarbeit. Diese werden als Dekoration für das chinesische Neujahrsfest dienen, das Anfang Februar stattfindet. (Januar 2019)
(Bild: Roman Pilipey/EPA) Mehr...