Verfassungsklage gegen autofreundliche Initiative

Linke Kreise machen eine Initiative des Basler Gewerbeverbandes zum Gerichtsfall. Sie stören sich daran, dass für Autos eine Gleichbehandlung gefordert wird.

Gleich lange Spiesse für Autos und ÖV? Das geht gar nicht, findet Basels Linke.

Gleich lange Spiesse für Autos und ÖV? Das geht gar nicht, findet Basels Linke. Bild: Nicole Pont

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Gesetzesinitiative «Zämme fahre mir besser» des baselstädtischen Gewerbeverbandes wird zum Gerichtsfall. Gegen deren Gültigkeitserklärung durch den Grossen Rat vom 20. September wurde eine Beschwerde beim kantonalen Verfassungsgericht eingereicht.

Hinter der Beschwerde stehen unter anderem BastA!-Grossrat Beat Leuthard und alt Grossrat und Parteikollege Urs Müller. Sie halten die Initiative für bundesrechtswidrig, weil diese die national vorgegebene Priorisierung des Öffentlichen Verkehrs mit einer Gleichbehandlungsforderung zugunsten des motorisierten Individualverkehrs faktisch aufhebe, wie Leuthard auf Anfrage sagte.

Mit dieser im März eingereichten Initiative will der Gewerbeverband die 2010 an den kantonalen Urnen als Gegenvorschlag zur Initiative der Umweltorganisation umverkehR beschlossene Reduktion des motorisierten Verkehrs um zehn Prozent rückgängig machen. Sie zielt entsprechend auf das kantonale Umweltschutzgesetz.

Bereits in der Parlamentsdebatte hatte das Grüne Bündnis Zweifel an der Rechtmässigkeit der Initiative angemeldet, war aber überstimmt worden. Der Grosse Rat hatte darauf die Initiative mit 81 gegen 11 Stimmen für zulässig erklärt. (amu/sda)

Erstellt: 18.10.2017, 10:12 Uhr

Artikel zum Thema

Initiative gegen den grassierenden Parkplatzabbau

Der Basler Gewerbeverband will die autofeindliche Basler Verkehrspolitik mit zwei Initiativen umstossen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Frauen wetteifern um Sex-Dates!

Casual-Dating ist ein Spiel. Zumindest für Simone und ihre Freundinnen, die gegenseitig um Sex-Dates wetteifern. Ihre Spielwiese: die grösste Erotik-Plattform der Schweiz.

Kommentare

Blogs

Tingler Alles auf Zeit
History Reloaded Der Zwingli des Islam

Paid Post

Jederzeit unkompliziert Sexpartner finden

Immer mehr Schweizer Frauen wollen sich Konventionen und Erwartungen nicht länger hingeben und setzen ihre Freiheiten in sexueller Hinsicht selbstbestimmt um.

Die Welt in Bildern

Wiederspiegelt die Gesellschaft: Ein Fahrradfahrer fährt im Lodhi Art District von Neu Dehli an einem Wandbild vorbei. (24. März 2019)
(Bild: Sajjad HUSSAIN) Mehr...