Weniger Sozialhilfe für Flüchtlinge

Der Kanton Basel-Stadt senkt 2018 die Sozialhilfe für vorläufig Aufgenommene. Neu wird der Anspruch auf höhere Wohnkosten für Alleinerziehende gewährt.

Das Asylgesetz schreibt vor, dass die Ansätze für Ausländer unter den Ansätzen der einheimischen Bevölkerung liegen muss.

Das Asylgesetz schreibt vor, dass die Ansätze für Ausländer unter den Ansätzen der einheimischen Bevölkerung liegen muss. Bild: Dirk Wetzel

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ab 2018 werden in den kantonalen Unterstützungsrichtlinien für die Sozialhilfe rund 20 Prozent tiefere Ansätze für den Grundbedarf festgelegt. Anpassungsbedarf besteht, weil das Asylgesetz des Bundes vorschreibt, dass die Ansätze für vorläufig aufgenommene Ausländer unter den Ansätzen der einheimischen Bevölkerung liegen müssen, wie das Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt in einer Mitteilung vom Mittwoch schreibt.

Den Schritt kündigte die Basler Regierung im Oktober bereits in einer Antwort auf eine Interpellation von FDP-Grossrat Christophe Haller an. Sie stellte damals einen Ansatz von 80 Prozent der ordentlichen Sozialhilfe für vorläufig Aufgenommene in Aussicht.

Neu wird der Anspruch auf höhere Wohnkosten für Alleinerziehende bis zur Volljährigkeit des Kindes gewährt. Bislang wurden diese bis zum 16. Altersjahr bezahlt. Die Erfahrung habe jedoch gezeigt, dass die Ausbildung der Kinder in diesem Alter häufig noch nicht abgeschlossen sei, betont das Departement.

Die Unterstützungsrichtlinien sind die Grundlage für die Sozialhilfe in Basel, Riehen und Bettingen. Gemäss gesetzlicher Vorgabe orientiert sich der Kanton Basel-Stadt dabei weitgehend an den Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS). (dou/sda)

Erstellt: 07.12.2017, 10:52 Uhr

Artikel zum Thema

Vorläufig aufgenommene Flüchtlinge erhalten weiterhin Sozialhilfe

Die SVP wollte, dass Basel-Stadt die strengeren Regeln aller anderen Kanton übernimmt – und blitzte im Grossen Rat ab. Nun denkt die Partei über eine Volksinitiative nach. Mehr...

Einbürgerung trotz Sozialhilfe

Bundesrätin Simonetta Sommaruga plant, ein zentrales Versprechen aus dem Abstimmungskampf zu brechen. Mehr...

Tauziehen um Flüchtlings-Sozialhilfe

Die Basler SVP behält sich vor, eine Initiative für weniger Beiträge an vorläufig Aufgenommene zu lancieren. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von baz.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).

Paid Post

Zirkus mal anders

Lassen Sie Ihre Kinder, Grosskinder oder Patenkinder im Family Circus Bühnenluft schnuppern!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Nichts für Tierliebhaber: Fuchspelze werden von einem Arbeiter auf dem chinesischen Chongfu Pelzmarkt verarbeitet (14. Dezember 2017).
(Bild: William Hong) Mehr...