WLAN mit maximalem Tempo

Unsere Tipps erklären, wie Sie so schnell und zuverlässig drahtlos surfen, wie es die Physik erlaubt.

Die neuen Mesh-Router helfen dabei, das Funksignal in jede Ecke des Domizils zu bringen.
Video: Matthias Schüssler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wer will sich mit Netzwerkkabeln herumschlagen, wo das drahtlose Internet so viel praktischer und flexibler ist? Allerdings hat WLAN auch Nachteile: Die Datenübertragung per Funk ist anfällig auf Störungen. Andere Geräte in der Umgebung, aber insbesondere auch die WLAN-Netze der Nachbarn beeinflussen die Datenraten negativ. Das Tempo beim Surfen ist daher oft nicht so hoch, wie es sein könnte – und das selbst dann, wenn das Smartphone, das Tablet oder Notebook volle Verbindungsstärke anzeigt.

Ob Sie die Geschwindigkeit Ihres Internetanschlusses ausreizen können, hängt von vielen Faktoren ab: Von den Gegebenheiten in Ihrem Zuhause, der Platzierung des Routers, den anderen Funk- und Störungsquellen in der Umgebung – und nicht zuletzt von den richtigen Einstellungen im Router.

Wie man WLAN-Probleme aufspürt

Wie Sie diese Dinge optimieren, führt unser Video ausführlich vor. Wir stellen auch mehrere Diagnose- und WLAN-Hilfsmittel vor, die Ihnen helfen, Problemquellen aufzuspüren und die Änderungen auf ihre Effektivität hin zu überprüfen.

Und das sind die Programme und Geräte, die demonstriert werden: Speedtest, eine Gratis-App fürs iPhone und für Android, die Geschwindigkeitsmessungen durchführt und verrät, ob die Daten so schnell fliessen, wie sie sollten. Wifi Analyzer ist kostenlos für Android (hier ausführlich vorgestellt) und unterstützt die Suche nach den passenden Router-Einstellungen massiv.

Dutzende WLAN-Netze in der Nachbarschaft: Da kommen sich die Funkwellen leicht ins Gehege.

Ein ähnliches Programm, das für Privatanwender unter Windows kostenlos zur Verfügung steht, heisst Acrylic Wifi Home (acrylicwifi.com): Es zeigt ebenfalls an, welche Netze in der Umgebung Ihnen in die Quere kommen. Und hilft mit einer Analyse der Signalqualität bei der Abschätzung, ob die getroffenen Massnahmen Wirkung zeigen oder nicht. Die App WiFi Solver FDTD für 1 Franken für Android simuliert anhand des Wohnungsgrundrisses die Ausbreitung der Funkstrahlen und hilft auf diese Weise, den optimalen Standort für den Router zu finden.

Mesh-Netzwerke vergrössern die Reichweite

Schliesslich wird im Video der WLAN-Router von Google namens Google Wifi vorgestellt. Er zeichnet sich durch zwei Dinge aus: Einerseits ist er leicht via App zu konfigurieren (für iPhone und Android), andererseits macht er es einfach, die Reichweite des Netzes durch zusätzliche Access Points auszuweiten. Die Technologie dahinter nennt sich Mesh-Netzwerk und zeichnet sich dadurch aus, dass Zugangspunkte effizient drahtlos miteinander verbunden werden. Es gibt Mesh-Systeme auch von anderen Herstellern (Devolo mit Gigagate, Linksys mit Velop, Netgear mit Orbi und Ubiquiti mit Amplifi). Google Wifi ist ab ca. 155 Franken erhältlich; das Testgerät hat uns Digitec.ch zur Verfügung gestellt.

Die Wifi Solver-App hilft, den optimalen Standort für den Router zu finden, indem sie aufzeigt, wie sich die Funkwellen in der Wohnung verbreiten. (Redaktion Tamedia)

Erstellt: 24.09.2018, 16:24 Uhr

Tipps und Tricks in Videoform

Was sind Ihre Anliegen?

In der Videoreihe «Digitale Patentrezepte» gibt Matthias Schüssler exklusiv für baz.ch/Newsnet einmal pro Woche praxiserprobte Hilfestellung zur souveränen Bewältigung des digitalen Alltags.

Falls Sie ein Anliegen haben, das sich für die Behandlung in unserer neuen Rubrik eignen würde, dann unterbreiten Sie uns das bitte über die Kommentarfunktion oder schreiben Sie an matthias.schuessler@tages-anzeiger.ch.

In eigener Sache
Die neue Folge der digitalen Patentrezepte wird ab sofort immer am Montagnachmittag, ca. um 16 Uhr veröffentlicht.

Artikel zum Thema

So kommt das WLAN in den Garten

Das Heiminternet reicht nur bis in die Küche? Diese schwarze Box verspricht Besserung. Mehr...

Tricks, um das Datenvolumen zu schonen

Video Wenn das mobile Kontingent aufgebraucht ist, wird es teuer oder langsam. Doch das lässt sich mit unseren vier Tricks für Daten-Sparfüchse verhindern. Mehr...

Wie Sie der WLAN-Verbindung Beine machen

Video Was tun, wenn die drahtlose Internetverbindung Aussetzer hat oder gar nicht funktioniert? Tipps zur Fehlerbehebung im Video! Mehr...

Paid Post

So können Hausbesitzer viel Geld sparen

Hausbesitzer, die auf lange Sicht Energie und dadurch Geld sparen möchten, sollten Ihr Heim jetzt auf Wärmeverluste überprüfen.

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Das alles kann Skype auch noch

Video Selbst wenn Sie Skype und Co. nicht mögen: Diese Tipps werden Sie zu schätzen wissen. Mehr...

Die nützlichsten Digital-Tipps und Tricks des Jahres

Video Hier geben wir jede Woche praktische Ratschläge für den digitalen Alltag: Das sind die nützlichsten zehn Videos. Mehr...

Diese zehn Apps haben uns 2018 begeistert

Video Es gab sie auch in diesem Jahr: Die Apps, die uns einen Aha-Moment beschert haben und uns den Alltag erleichtern. Mehr...