Dossier: Die Energiezukunft

Eine Schweiz ohne AKW? Ab wann? Und welches sind die Alternativen? Die Energieversorgung der Schweiz wird derzeit heiss debattiert.


News

Die Schweiz produzierte noch nie so viel Atomstrom

Von Energiewende noch keine Spur: Der Anteil an Atomstrom ist im letzten Jahr weiter gestiegen. Der Stromverbrauch ist insgesamt aber gesunken. Dafür hat der Bund eine einfache Erklärung. Mehr...

Wirtschaft hofft auf Hilfe des Volks

Der Widerstand gegen die Energiestrategie wächst in der Wirtschaft. Swissmem prüft die Referendumsfrage. Mehr...

GLP-Initiative entzweit die Städte

Die Städte sehen sich als Pioniere auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft. Die Energiesteuerinitiative der Grünliberalen spaltet sie jedoch. Der Städteverband will keine Abstimmungsempfehlung abgeben. Mehr...

Widmer-Schlumpf warnt vor der Energiesteuer-Initiative

Am 8. März stimmen Volk und Stände über die Initiative «Energie- statt Mehrwertsteuer» der Grünliberalen ab. Aus Sicht des Bundesrates verfolgt diese zwar das richtige Ziel, aber auf falschem Weg. Mehr...

Schweissnähte im AKW Mühleberg angerissen

Am Kernmantel des AKW Mühleberg sind neue Anrisse entlang einer Schweissnaht entdeckt worden. Der längste ist zehn Zentimeter lang. Mehr...

Hintergrund

Umweltschützer gegen Energiewende

Umwelt-Komitee befürchtet den Bau von 1000 Windturbinen – und das Aussterben von Tierarten. Mehr...

Frankreich prüft AKW strenger als die Schweiz

Ein neuer Report zeigt, wie andere Länder mit alternden Atomkraftwerken umgehen. Der Autor fordert, dass die Politik reagiert. Mehr...

Der Ausbau der erneuerbaren Energien kommt nur langsam voran

Der Zuwachs von Strom aus Wind stockt, die Zukunft der Geothermie ist ungewiss. Mehr...

Hilfspaket für die Wasserkraft

Für die Energiewende wären neue Grosswasserkraftwerke wichtig, doch sie rentieren nicht. Jetzt zeichnet sich Staatshilfe ab. In den Kantonen wächst derweil die Einsicht, auf einen Teil des Wasserzinses verzichten zu müssen. Mehr...

Leuthard legt sich mit den Stromkonzernen an

Keine Staatshilfe für Stromkonzerne: Das Bundesamt von Energieministerin Doris Leuthard hat gegen sämtliche Fördermodelle grosse Einwände. Mehr...

Meinung

Der Untergang des Sonnenkönigs

Kommentar In Deutschland ist das grösste Solarunternehmen bankrott. Ein paar Lehren für die Schweiz – und Doris Leuthard. Mehr...

Schon die «Wende light» ist schwer

Kommentar René Lenzin, Inlandredaktor, über die Schwierigkeiten bei der Energiewende. Mehr...

Der Entscheid und seine Signalwirkung

Dass das AKW Mühleberg vom Netz geht, ist mehr als ein Abschalten. Der Entscheid hat Signalwirkung aus mehreren Gründen. Und klar ist auch: Die Atomlobby ist damit nicht am Ende. Mehr...

Kommentar: Der blinde Fleck des Atomausstiegs

Das Bundesgericht hat entschieden: Die Atomaufsicht Ensi alleine hat die Kompetenz, die Sicherheit vom Atomkraftwerken zu beurteilen. Dies ist problematisch. Mehr...

Hauptsache, die Modelle stimmen

Die jüngste Energiestudie der ETH warf hohe Wellen. Und gibt Anlass, auch einen Blick auf all die Expertisen zur Finanzkrise, Immobilienblase, AHV und Zuwanderung zu werfen. Mehr...

Interview

«Glauben Sie, jemand würde mich wählen?»

Interview CVP-Nationalrat Gerhard Pfister über die Zukunft seiner Partei und den Grund, warum die bürgerliche Schweiz links regiert wird. Mehr...

«Ethisch bedenklich»

Interview Eduard Kiener kritisiert die Energiestrategie des Bundesrats. Der Atomausstieg befeuere den Verbrauch fossiler Energien – mit Folgen fürs Klima, warnt der ehemalige Chef des Bundesamts für Energie. Mehr...

«Am teuersten dürften Atomkraftwerke sein»

Für ETH-Professor und Unternehmer Anton Gunzinger ist die Schweiz energetisch «fantastisch» vorbereitet, um allein mit erneuerbarer Energie eine eigenständige Stromversorgung aufzubauen. Mehr...

«Wir waren alle überrascht, welch hohe Wellen die Studie warf»

KOF-Leiter Jan-Egbert Sturm zur Interpretation der Energiewende-Studie durch Economiesuisse. Mehr...

«Das ist eine Unterstellung, klar hätten wir die Studie gebracht»

Economiesuisse hätte die ETH-Studie zur Energiewende überinterpretiert, das schade der Glaubwürdigkeit des Dachverbands, wird kritisiert. Nun nimmt Geschäftsführer Pascal Gentinetta Stellung. Mehr...





Die Schweiz produzierte noch nie so viel Atomstrom

Von Energiewende noch keine Spur: Der Anteil an Atomstrom ist im letzten Jahr weiter gestiegen. Der Stromverbrauch ist insgesamt aber gesunken. Dafür hat der Bund eine einfache Erklärung. Mehr...

Wirtschaft hofft auf Hilfe des Volks

Der Widerstand gegen die Energiestrategie wächst in der Wirtschaft. Swissmem prüft die Referendumsfrage. Mehr...

GLP-Initiative entzweit die Städte

Die Städte sehen sich als Pioniere auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft. Die Energiesteuerinitiative der Grünliberalen spaltet sie jedoch. Der Städteverband will keine Abstimmungsempfehlung abgeben. Mehr...

Widmer-Schlumpf warnt vor der Energiesteuer-Initiative

Am 8. März stimmen Volk und Stände über die Initiative «Energie- statt Mehrwertsteuer» der Grünliberalen ab. Aus Sicht des Bundesrates verfolgt diese zwar das richtige Ziel, aber auf falschem Weg. Mehr...

Schweissnähte im AKW Mühleberg angerissen

Am Kernmantel des AKW Mühleberg sind neue Anrisse entlang einer Schweissnaht entdeckt worden. Der längste ist zehn Zentimeter lang. Mehr...

Umweltschützer gegen Energiewende

Umwelt-Komitee befürchtet den Bau von 1000 Windturbinen – und das Aussterben von Tierarten. Mehr...

Frankreich prüft AKW strenger als die Schweiz

Ein neuer Report zeigt, wie andere Länder mit alternden Atomkraftwerken umgehen. Der Autor fordert, dass die Politik reagiert. Mehr...

Der Ausbau der erneuerbaren Energien kommt nur langsam voran

Der Zuwachs von Strom aus Wind stockt, die Zukunft der Geothermie ist ungewiss. Mehr...

Hilfspaket für die Wasserkraft

Für die Energiewende wären neue Grosswasserkraftwerke wichtig, doch sie rentieren nicht. Jetzt zeichnet sich Staatshilfe ab. In den Kantonen wächst derweil die Einsicht, auf einen Teil des Wasserzinses verzichten zu müssen. Mehr...

Leuthard legt sich mit den Stromkonzernen an

Keine Staatshilfe für Stromkonzerne: Das Bundesamt von Energieministerin Doris Leuthard hat gegen sämtliche Fördermodelle grosse Einwände. Mehr...

Der Untergang des Sonnenkönigs

Kommentar In Deutschland ist das grösste Solarunternehmen bankrott. Ein paar Lehren für die Schweiz – und Doris Leuthard. Mehr...

Schon die «Wende light» ist schwer

Kommentar René Lenzin, Inlandredaktor, über die Schwierigkeiten bei der Energiewende. Mehr...

Der Entscheid und seine Signalwirkung

Dass das AKW Mühleberg vom Netz geht, ist mehr als ein Abschalten. Der Entscheid hat Signalwirkung aus mehreren Gründen. Und klar ist auch: Die Atomlobby ist damit nicht am Ende. Mehr...

Kommentar: Der blinde Fleck des Atomausstiegs

Das Bundesgericht hat entschieden: Die Atomaufsicht Ensi alleine hat die Kompetenz, die Sicherheit vom Atomkraftwerken zu beurteilen. Dies ist problematisch. Mehr...

Hauptsache, die Modelle stimmen

Die jüngste Energiestudie der ETH warf hohe Wellen. Und gibt Anlass, auch einen Blick auf all die Expertisen zur Finanzkrise, Immobilienblase, AHV und Zuwanderung zu werfen. Mehr...

«Glauben Sie, jemand würde mich wählen?»

Interview CVP-Nationalrat Gerhard Pfister über die Zukunft seiner Partei und den Grund, warum die bürgerliche Schweiz links regiert wird. Mehr...

«Ethisch bedenklich»

Interview Eduard Kiener kritisiert die Energiestrategie des Bundesrats. Der Atomausstieg befeuere den Verbrauch fossiler Energien – mit Folgen fürs Klima, warnt der ehemalige Chef des Bundesamts für Energie. Mehr...

«Am teuersten dürften Atomkraftwerke sein»

Für ETH-Professor und Unternehmer Anton Gunzinger ist die Schweiz energetisch «fantastisch» vorbereitet, um allein mit erneuerbarer Energie eine eigenständige Stromversorgung aufzubauen. Mehr...

«Wir waren alle überrascht, welch hohe Wellen die Studie warf»

KOF-Leiter Jan-Egbert Sturm zur Interpretation der Energiewende-Studie durch Economiesuisse. Mehr...

«Das ist eine Unterstellung, klar hätten wir die Studie gebracht»

Economiesuisse hätte die ETH-Studie zur Energiewende überinterpretiert, das schade der Glaubwürdigkeit des Dachverbands, wird kritisiert. Nun nimmt Geschäftsführer Pascal Gentinetta Stellung. Mehr...

Stichworte

Autoren


Umfrage

Die Verfassung räumt der Bevölkerung bei Planungen eine Mitwirkung ein. Zu viel erwarten darf man aber nicht. Ist Artikel 55 eine Mogelpackung?



Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick



© baz.online