Céline Dion verliert nach Ehemann auch Bruder

Zwei Schicksalsschläge für die kanadische Sängerin Célin Dion innerhalb weniger Tage: Nach René Angélil ist nun auch Daniel Dion einem Krebsleiden erlegen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nur zwei Tage nach ihrem Ehemann ist auch der Bruder von Céline Dion an Krebs gestorben. Daniel Dion sei am Samstag im Alter von 59 Jahren im Kreis seiner Familie in Montreal gestorben, sagte eine Sprecherin der kanadischen Sängerin.

Daniel Dion, der zwei Töchter und zwei Enkelkinder hat, war einer von 13 Geschwistern von Céline Dion. Er hatte schon länger gegen die Krankheit gekämpft. Seine Beisetzung soll Ende Januar in Charlemagne in der Nähe der ostkanadischen Metropole Montreal stattfinden, aus dem die Familie stammt.

Erst am Donnerstag war Céline Dions Ehemann René Angélil im Alter von 73 Jahren an Krebs gestorben. Das Paar war 21 Jahre verheiratet und hat drei gemeinsame Kinder. Angélil soll nach einer Mitteilung auf der Facebook-Seite der Sängerin am Freitag in Montreal beigesetzt werden.

(dia/AFP)

Erstellt: 16.01.2016, 20:12 Uhr

Artikel zum Thema

Céline Dion trauert um ihren Mann

Der Ehemann und Manager der Sängerin Céline Dion, René Angélil, ist tot. Mehr...

Dion rührt mit Paris-Song zu Tränen

Die American Music Awards hatten es in sich: Eine tanzende Jenifer Lopez, gerührte Stars, Knutschen auf der Bühne. Mehr...

Vergesst Céline Dion

Analyse Über die wahre Bedeutung des Eurovision Song Contests. Und was Österreich der Schweiz voraus hat. Mehr...

Paid Post

Bildung gegen die Macht der Maras

In den grösseren Städten El Salvadors kontrollieren Gangs, die sogenannten Maras, ganze Quartiere. Die Banden nutzen die tristen Zustände im Land, um Kinder und Jugendliche zu rekrutieren.

Kommentare

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Nullzinsen trotz Boom
Tingler Sinnvoll einkaufen
Private View Blösse unter dem Hammer

Die Welt in Bildern

Wellness fürs Schaf: An der «Sichlete» nach dem Alpabzug gestern in Bern hält dieses Tier ganz entspannt seinen Kopf hin. Die Schur nach einem Sommer auf der Alp ist wohl tatsächlich eine Erleichterung (18. September 2017).
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...