Hunde im Büro: Was tun?

Die Antwort auf eine Stilfrage zum Umgang mit unhygienischen Mitarbeitern.

Hundehalter sind oft wie Eltern – uneinsichtig, was den eigenen Liebling angeht.

Hundehalter sind oft wie Eltern – uneinsichtig, was den eigenen Liebling angeht. Bild: Lum3n.com (Pexels)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Meine Arbeitskollegin und ich teilen uns ein Büro. Sie bringt zwei Hunde mit, einen kleinen und einen grossen, der oft bellt. Über Mittag wärmt sie ihr Essen in der Küche auf, danach lecken die Hunde ihren Teller aus. Sind die Tiere krank, verarztet sie diese am Pult, die Hände wäscht sie sich danach nicht. Darf ich intervenieren? Mein Chef erlaubte das Mitbringen der Hunde. Es nerven sich sonst alle über die Hunde, aber ich möchte meine Kollegin nicht anschwärzen.
J.N.

Liebe Frau N.,

wir haben hier in dieser unserer kleinen Rubrik ein grosses Herz; nicht nur für Tiere, sondern auch für den Mitmenschen, der keine Lust hat, sich im Büro mit bellenden und Teller ausschleckenden Hunden herumzuschlagen. Wobei das nicht der Fehler der Hunde ist, da sie sich ja nur ihrer Hundehaftigkeit entsprechend verhalten, sondern jener der Halterin.

Fragen Sie, ob sich denn kein Kompromiss finden liesse.

Berufen Sie einen runden Tisch ein. So fühlen sich weder Hundehalterin noch Chef hintergangen; Sie vermeiden damit proaktiv allgemeines Betupftsein. Dann schildern Sie die Problematik – und fahren Sie unbedingt zügig fort, bevor die Hundehalterin mit tränenerstickter Stimme einwerfen kann, ihre Tiere seien die liebsten der Welt und Sie eine schrecklich engherzige Person. Fragen Sie (total lösungsorientiert), ob sich denn kein Kompromiss finden liesse (Bellen ab- und Händewaschen angewöhnen, Teller ausschlecken unterlassen). Dünkt mich jetzt nicht zu viel verlangt.

Allerdings: Hundehalter sind oft wie Eltern. Uneinsichtig, was den eigenen Liebling angeht, und mit Neigung zur Aggression bei Kritik. Seien Sie auf der Hut!

Senden Sie uns Ihre Fragen an gesellschaft@tagesanzeiger.ch

(Redaktion Tamedia)

Erstellt: 23.11.2018, 12:32 Uhr

Artikel zum Thema

Ist der Hund der beste Freund des Menschen, oder tut er nur so?

Video In «Frisch von der Strasse» überlegen Passanten, ob und warum ihre Vierbeiner sie mögen oder eben nicht. Mehr...

Mein dummer Hund

Hunde sind weniger gescheit als angenommen? Als Besitzer eines der einfältigsten Vierbeiner der Welt erstaunt mich diese Nachricht nicht. Mehr...

Kommentare

Blogs

Tingler Zeichen der Zukunft
History Reloaded Ländler statt Swing

Die Welt in Bildern

Rochen statt Rentier: Ein als Weihnachtsmann verkleideter Taucher gesellt sich zu den Bewohnern des Ceox-Aquariums in Seoul. Südkorea ist das einzige ostasiatische Land, das Weihnachten als nationalen Feiertag anerkennt. (7. Dezember 2018)
(Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images) Mehr...