Wie werden wir ein glücklicheres Land?

Neue Erkenntnisse der Glücksforschung zeigen, dass Geld allein nicht glücklich macht. Muss der Staat die Bevölkerung zum Glück zwingen?

Video: SF TV.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Neue Erkenntnisse der Glücksforschung zeigen, dass Geld allein nicht glücklich macht. Offenbar stimmen uns menschliche Kontakte, eine lange Beziehung oder eine sinnvolle Arbeit mindestens so heiter. Doch was heisst das für den Menschen? Muss der Staat die Bevölkerung zum Glück zwingen? Oder ist das die Sache jedes Einzelnen?

Über Glück und wie es erreicht werden kann, diskutieren der Nationalrat der Grünen Bastien Girod, der Philosoph und Schriftsteller Michael Hampe und SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli mit den Moderatoren Patrick Rohr und Matthias Geering.

Erstellt: 20.06.2010, 10:12 Uhr

TV-Ausstrahlung

Sonntag, 20. Juni 2010,
13.10 Uhr auf SF 1
18.25 Uhr auf SF info
Samstag, 26. Juni 2010,
13.10 Uhr auf SF 1
14.05 Uhr und 16.05 Uhr auf SF info

Kommentare

Die Welt in Bildern

Zwei hungrige Mäuler: Zwei wilde Esel auf Zypern stürzen sich auf eine Karotte, die ihnen ein Autofahrer hinhält (3. August 2017).
(Bild: Yiannis Kourtoglou) Mehr...