Stichwort:: Exit

News

Video

104-jähriger Australier erklärt in Basel seinen Sterbewunsch

«Es war schon traurig, mich von meiner Familie zu verabschieden», so David Goodall. An Auffahrt soll es so weit sein. Mehr...

Australischer Wissenschaftler will in Basel sterben

Der 104 Jahre alte Biologe David Goodall will Anfang Mai zum Sterben in die Schweiz fliegen. Er bedauere es sehr, dieses Alter erreicht zu haben, sagte Goodall gegenüber einem TV-Sender. Mehr...

Exit begleitete weniger Menschen in den Freitod

Die Sterbehilfeorganisation verzeichnet im letzten Jahr 722 Freitodbegleitungen. Im Vorjahr waren es mehr. Die Zahl der Mitglieder ist dagegen gestiegen. Mehr...

Dutzende Deutsche rufen bei Exit an

Nach dem Verbot der «geschäftsmässigen» Sterbehilfe in Deutschland nimmt bei Exit und Dignitas die Zahl der Neuanmeldungen zu. Mehr...

Wirbel um Britin, die in Basel den Tod suchte

Eine 75-Jährige nahm Sterbehilfe in Anspruch – vor ihrem Tod sagte sie einer Zeitung, sie sei völlig gesund. Das könnte eine Welle des Sterbetourismus auslösen. Mehr...

Interview

«Natürlicher, als mit Schläuchen im Körper auf den Tod zu warten»

Interview Der ehemalige Zürcher ­Stadtarzt Albert Wettstein sagt, «terminales Fasten» sei besser, als das Leben per Giftcocktail zu beenden. Mehr...

«Es gibt mehr Probleme beim Sterben»

Interview Bernhard Sutter, angehender Geschäftsführer bei Exit, sieht den Grund für die bis zu 100 Anmeldungen pro Tag in den zunehmend schwierigen Umständen am Lebensende. Mehr...

«Vater war nicht lebensmüde, aber lebenssatt»

Ueli Oswald fordert mehr Respekt vor den Menschen, die sich für den Freitod entscheiden. Mehr...

Frauen sterben anders

Interview Geschlechterrollen bis zum Tod: Der Altersforscher François Höpflinger erklärt, warum sich sogar im Sterben Unterschiede zwischen Männern und Frauen zeigen. Mehr...

«Wie ich zu sterben habe, lasse ich mir nicht vorschreiben»

Ex-Swissair-Sprecherin Beatrice Tschanz engagiert sich als Exit-Mitglied im Komitee gegen die Sterbehilfe-Initiativen. Im Interview erklärt sie, warum. Mehr...

Hintergrund

Selbstbestimmt bis in den Tod

Seit acht Monaten engagiert sich Exit für den Altersfreitod. Wie aber ist es, wenn sich die eigenen Eltern dafür entscheiden? Eine Tochter erzählt. Mehr...

«Wir sind keine Notfallorganisation»

Exit zählt bis zu 100 Anmeldungen pro Tag – darunter viele, die kurzfristig eine Sterbebegleitung wünschen. Die Sterbehelfer reagieren. Mehr...

Exit ist bald auch im Raum Basel präsent

Binningen Die Sterbehilfe-Organisation eröffnet ein Beratungsbüro in Binningen als Anlaufstelle für die Region. Exit will den Betrieb an dieser Zweigstelle bescheiden angehen lassen. Mehr...

Sterbehelferin überlebt eigenen Freitodversuch

Eine Pionierin der Sterbehilfe lag nach einem unbegleiteten Suizidversuch mit einem tödlichen Barbiturat wochenlang im Koma und wachte wieder auf. Das Mittel gilt trotzdem als todsicher. Mehr...

Nach der Freitodbegleitung in die Therapie

Jeder Vierte, der dem assistierten Suizid einer nahestehenden Person beiwohnt, leidet auch nach über einem Jahr an einer psychischen Erkrankung, die eine ärztliche Behandlung erfordert. Mehr...

Meinung

Als Deutscher verschweizert

Essay Man hat es gut, wird gebraucht, gar geschätzt: Erfahrungen eines «Imis», der in der Schweiz wie in Deutschland Gutes und Verbesserungswürdiges findet. Mehr...

Wichtige Debatte um Altersfreitod

Kommentar Der liberalere Umgang mit dem Sterberecht zieht Unmut auf sich. Einmal mehr beschwören kirchliche Vertreter die Gefahr eines Dammbruchs. Mehr...

«Ich will nicht meinen Tod verpassen»

TV-Kritik Beim Thema Sterbehilfe gibt es kaum einen Konsens. Das zeigte auch der gestrige «Club». Gut, holte eine 87-Jährige die Gegner immer wieder auf den Boden zurück. Mehr...


Video

104-jähriger Australier erklärt in Basel seinen Sterbewunsch

«Es war schon traurig, mich von meiner Familie zu verabschieden», so David Goodall. An Auffahrt soll es so weit sein. Mehr...

Australischer Wissenschaftler will in Basel sterben

Der 104 Jahre alte Biologe David Goodall will Anfang Mai zum Sterben in die Schweiz fliegen. Er bedauere es sehr, dieses Alter erreicht zu haben, sagte Goodall gegenüber einem TV-Sender. Mehr...

Exit begleitete weniger Menschen in den Freitod

Die Sterbehilfeorganisation verzeichnet im letzten Jahr 722 Freitodbegleitungen. Im Vorjahr waren es mehr. Die Zahl der Mitglieder ist dagegen gestiegen. Mehr...

Dutzende Deutsche rufen bei Exit an

Nach dem Verbot der «geschäftsmässigen» Sterbehilfe in Deutschland nimmt bei Exit und Dignitas die Zahl der Neuanmeldungen zu. Mehr...

Wirbel um Britin, die in Basel den Tod suchte

Eine 75-Jährige nahm Sterbehilfe in Anspruch – vor ihrem Tod sagte sie einer Zeitung, sie sei völlig gesund. Das könnte eine Welle des Sterbetourismus auslösen. Mehr...

Exit hat mehr Mitglieder als Bundesratsparteien

Die Sterbehilfeorganisation verzeichnet massiven Zulauf. Grund dafür ist das Engagement für den Altersfreitod. Mehr...

Exit mit so vielen Neubeitritten wie noch nie

13'413 Menschen sind der Sterbehilfeorganisation Exit alleine in der Deutschschweiz 2014 beigetreten. Stark angestiegen ist auch die Zahl der Freitodbegleitungen. Mehr...

Weltverband der Sterbehilfe zieht in die Schweiz

Noch eine internationale Organisation verlegt ihren Sitz in die Schweiz. Warum an den Plänen des Weltverbandes der Sterbehilfeorganisationen ausgerechnet die einheimische Exit keine Freude hat. Mehr...

Bis zu 100 Anmeldungen pro Tag – Exit platzt aus allen Nähten

Die Sterbehilfeorganisation kann die stark ansteigende Nachfrage nicht mehr bewältigen. Das sorgt für lange Wartezeiten. Mehr...

Die Klägerin war bereits tot

Eine betagte Frau wollte Suizid begehen, bekam aber das Sterbemittel nicht. Sie klagte beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Dann nahm die Geschichte ihren eigenen Weg. Mehr...

«Man darf das Problem nicht mit schnellen, billigen Suiziden lösen»

Interview Der Vorstand von Exit will künftig auch gesunden alten Menschen beim Selbstmord helfen. Altersmediziner Daniel Grob sagt, weshalb er das für problematisch hält. Mehr...

Exit präsentiert sich erstmals an der Muba

Die Sterbehilfeorganisation Exit will an der Muba über Grenzthemen des Lebens informieren und rechnet mit regem Zuspruch. Mehr...

«Menschen müssen in Würde sterben dürfen»

In Zürich tagen zurzeit Sterbehilfeorganisationen aus aller Welt. In ihrer Rede am Kongress sprach sich Simonetta Sommaruga für eine stärkere Palliativmedizin aus – und für selbstbestimmtes Sterben auch ohne Suizid. Mehr...

Lebensschützer mobilisieren gegen Sterbehilfe-Treffen

Der Weltverband der Sterbehilfe-Organisationen führt in Zürich seinen grossen Kongress durch. Die Gegner organisieren eine Parallelveranstaltung. Zur gleichen Zeit – und gleich vis-à-vis. Mehr...

Sterbehilfe Exit will nach Basel expandieren

Die Sterbehilfeorgansisation plant, in der Region eine Zweigstelle zu eröffnen. Derzeit sucht der Verein nach geeigneten Räumlichkeiten. Mehr...

«Natürlicher, als mit Schläuchen im Körper auf den Tod zu warten»

Interview Der ehemalige Zürcher ­Stadtarzt Albert Wettstein sagt, «terminales Fasten» sei besser, als das Leben per Giftcocktail zu beenden. Mehr...

«Es gibt mehr Probleme beim Sterben»

Interview Bernhard Sutter, angehender Geschäftsführer bei Exit, sieht den Grund für die bis zu 100 Anmeldungen pro Tag in den zunehmend schwierigen Umständen am Lebensende. Mehr...

«Vater war nicht lebensmüde, aber lebenssatt»

Ueli Oswald fordert mehr Respekt vor den Menschen, die sich für den Freitod entscheiden. Mehr...

Frauen sterben anders

Interview Geschlechterrollen bis zum Tod: Der Altersforscher François Höpflinger erklärt, warum sich sogar im Sterben Unterschiede zwischen Männern und Frauen zeigen. Mehr...

«Wie ich zu sterben habe, lasse ich mir nicht vorschreiben»

Ex-Swissair-Sprecherin Beatrice Tschanz engagiert sich als Exit-Mitglied im Komitee gegen die Sterbehilfe-Initiativen. Im Interview erklärt sie, warum. Mehr...

«Mich erstaunt, dass Exit psychisch Kranke in den Tod begleitet»

Exklusiv Heute zeigt ein SF-Dok-Film, wie sich ein Manisch-Depressiver mithilfe von Exit das Leben nimmt. Psychiater Martin Kiesewetter über die umstrittene Sterbehilfe für psychisch Kranke. Mehr...

«Suizidhilfe fällt unter die Kategorie der Tötungsdelikte»

Otfried Höffe, der neue Präsident der Nationalen Ethikkommission, äussert sich erstmals zum umstrittenen Gesetzesentwurf zur Suizidbeihilfe. Mehr...

Selbstbestimmt bis in den Tod

Seit acht Monaten engagiert sich Exit für den Altersfreitod. Wie aber ist es, wenn sich die eigenen Eltern dafür entscheiden? Eine Tochter erzählt. Mehr...

«Wir sind keine Notfallorganisation»

Exit zählt bis zu 100 Anmeldungen pro Tag – darunter viele, die kurzfristig eine Sterbebegleitung wünschen. Die Sterbehelfer reagieren. Mehr...

Exit ist bald auch im Raum Basel präsent

Binningen Die Sterbehilfe-Organisation eröffnet ein Beratungsbüro in Binningen als Anlaufstelle für die Region. Exit will den Betrieb an dieser Zweigstelle bescheiden angehen lassen. Mehr...

Sterbehelferin überlebt eigenen Freitodversuch

Eine Pionierin der Sterbehilfe lag nach einem unbegleiteten Suizidversuch mit einem tödlichen Barbiturat wochenlang im Koma und wachte wieder auf. Das Mittel gilt trotzdem als todsicher. Mehr...

Nach der Freitodbegleitung in die Therapie

Jeder Vierte, der dem assistierten Suizid einer nahestehenden Person beiwohnt, leidet auch nach über einem Jahr an einer psychischen Erkrankung, die eine ärztliche Behandlung erfordert. Mehr...

Die Sterbehelferinnen jenseits der Schlagzeilen

Ex International begleitet jährlich etwa 25 Menschen aus dem Ausland in den Suizid. An der Spitze der wenig bekannten Organisation steht neu eine ehemalige Fernsehfrau. Mehr...

Der Bundesrat setzt beim Sterben auf Selbstbestimmung

Laut Simonetta Sommaruga vertritt die Regierung eine liberale Haltung beim Thema Sterbehilfe. Im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin Eveline Widmer-Schlumpf will sie die Gesetze nicht verschärfen. Mehr...

Ludwig A. Minelli über den Freitod

Besser als eine abstrakte Weltanschauung sei die konkrete Anschauung. Letztere allerdings fehle bei den Mitgliedern der Nationalen Ethikkommission, meint Dignitas-Gründer Ludwig A. Minelli. Mehr...

Als Deutscher verschweizert

Essay Man hat es gut, wird gebraucht, gar geschätzt: Erfahrungen eines «Imis», der in der Schweiz wie in Deutschland Gutes und Verbesserungswürdiges findet. Mehr...

Wichtige Debatte um Altersfreitod

Kommentar Der liberalere Umgang mit dem Sterberecht zieht Unmut auf sich. Einmal mehr beschwören kirchliche Vertreter die Gefahr eines Dammbruchs. Mehr...

«Ich will nicht meinen Tod verpassen»

TV-Kritik Beim Thema Sterbehilfe gibt es kaum einen Konsens. Das zeigte auch der gestrige «Club». Gut, holte eine 87-Jährige die Gegner immer wieder auf den Boden zurück. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Leben


Umfrage

Wie lange haben Sie Ihr aktuelles Mobiltelefon schon?








Umfrage

Wie viel Lohn erhält Ihre Putzkraft (brutto pro Stunde)?







Wozu nutzen Sie Youtube und ähnliche Plattformen?

Um auf dem Laufenden zu bleiben

 
8.2%

Zur Unterhaltung

 
44.9%

Für praktische Anleitungen im Alltag

 
24.5%

Um mich weiterzubilden

 
18.4%

Für anderes

 
4.1%

49 Stimmen


Umfrage

Was halten Sie von der Audioqualität der digitalen Musik?





Umfrage

Wie stehen Sie zu Schönheitsoperationen?





Umfrage

Sollen unverheiratete Partner den gleichen Namen tragen dürfen?