Ex-Motörhead-Gitarrist ist tot

Band-Mitbegründer Eddie Clarke ist im Alter von 67 Jahren gestorben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der britische Musiker Eddie Clarke ist im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Dies gab seine ehemalige Band Motörhead auf ihrer Facebook-Seite bekannt.

Sie seien über den Tod von «Fast Eddie Clarke», wie sie ihn nannten, bestürzt. «Was für ein Schock. Für seine legendären Riffs wird er für immer in Erinnerung bleiben. Er war ein wahrer Rock'n'Roller», wurde Gitarrist Phil Campbell, der bis zu deren Auflösung im Dezember 2015 Mitglied der Metal-Band Motörhead war, zitiert.

Mikkey Dee, der inzwischen Schlagzeuger bei den Scorpions ist, trauert ebenfalls um den letzten «der drei Amigos», womit er Clarke, den 2015 verstorbenen Motörhead-Frontmann Lemmy «Lemmy» Kilmister und den im selben Jahr verstorbenen ehemaligen Schlagzeuger Phil «Philthy Animal» Taylor meint. Die drei würden jetzt bestimmt im Himmel zusammen jammen, «und wer genau hinhört, wird sie hören können».

Eddie Clarke war von 1976 bis 1982 Mitglied der klassischen Motörhead-Besetzung. Nachdem er die Band wegen musikalischen Umstimmigkeiten verlassen hatte, gründete er mit Fastway seine eigene Hard-Rock-Formation.

Erstellt: 11.01.2018, 13:07 Uhr

Blogs

Sweet Home Frühlingserwachen

Tingler Alles muss raus

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Das geht unter die Haut: Tätowierte Gesichter zeigt dieser Mann auf seinem Kopf bei der Tattoo-Convention in Frankfurt, Deutschland. (21. April 2018)
(Bild: Boris Roessler/dpa) Mehr...