31-jähriger Luzerner stirbt bei Gleitschirmunfall im Kanton Bern

Am Hohgant im Kanton Bern ist ein Gleitschirmpilot tödlich verunglückt. Der Unfallhergang ist noch unklar.

Gleitschirmsprung endete tödlich: Ein Helikopter der Air-Glaciers vor dem Hohgant (Archivbild)

Gleitschirmsprung endete tödlich: Ein Helikopter der Air-Glaciers vor dem Hohgant (Archivbild) Bild: Sigi Tischler/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Trotz einer sofort eingeleiteten umfangreichen Suchaktion wurde der 31-jährige Mann aus dem Kanton Luzern erst am Samstagmorgen gefunden.

Alarmiert wurde die Polizei, als der Mann nicht am mit seinem Kollegen vereinbarten Treffpunkt auftauchte. Zusammen mit dem SAC und der Air-Glaciers suchte die Kantonspolizei Bern nach dem Vermissten, wie diese am Samstag mitteilte.

Der Mann wurde am Samstagmorgen in unwegsamem Gelände im Gebiet Furgge bei Schangnau BE aufgefunden. Die Kantonspolizei hat Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen. (nag/sda)

Erstellt: 30.01.2016, 16:40 Uhr

Artikel zum Thema

Gleitschirmflieger im Wallis tödlich verunglückt

Ein 32-Jähriger aus Basel ist im Oberwallis mit seinem Gleitschirm auf ein Dach gestürzt. Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen. Mehr...

Swiss-Jet kollidierte fast mit Gleitschirm

Ein Gleitschirmpilot flog 400 Meter zu hoch im Luftraum um den Flughafen Zürich, als ihm ein Jumbolino der Swiss entgegenkam. Nur knapp kam es nicht zu einem Zusammenstoss. Mehr...

Kommentare

Blogs

Mamablog Bei einer Trennung sollten beide Eltern ausziehen

Sweet Home Die Sache mit dem Holztisch

Die Welt in Bildern

Schattenspiel: Biathleten trainieren im österreichischen Hochfilzen für den 10km Sprint im Weltcup. (13.Dezember 2018)
(Bild: Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images) Mehr...