Diese Drohne lässt sich mit Gedanken steuern

Natalia Kosmina forscht an der Möglichkeit, technische Geräte allein mithilfe von Gedanken zu steuern.

Gedankenexperiment: Wenn man sich in Gedanken den Himmel vorstellt, fliegt die Drohne nach oben. Video: Tamedia/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die 26-jährige Wissenschaftlerin bringt eine Drohne mit ihren Gedanken zum Fliegen. Ein Computer empfängt die elektrischen Impulse im Gehirn und leitet sie an die Drohne weiter. Um die Drohne zu starten, soll man sich den Himmel vorstellen und in Gedanken nach oben schauen. Bleibt man in einem neutralen Zustand, fliegt die Drohne nach vorne. Die junge Frau, die bereits einen Doktortitel in Computerwissenschaften hat, erhofft sich mit ihrer Forschung technische Hilfsmittel für Behinderte entwickeln zu können.

(vk/AFP)

Erstellt: 06.12.2016, 07:40 Uhr

Blogs

Politblog: Alle
auf die Frau!

History Reloaded 10 Unbekannte, die Geschichte schrieben

Die Welt in Bildern

Wellness fürs Schaf: An der «Sichlete» nach dem Alpabzug gestern in Bern hält dieses Tier ganz entspannt seinen Kopf hin. Die Schur nach einem Sommer auf der Alp ist wohl tatsächlich eine Erleichterung (18: September 2017).
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...