Fox-News-Chef tritt nach Sex-Vorwürfen zurück

Der US-Nachrichtensender Fox News gab den Rücktritt von Gründer und CEO Roger Ailes bekannt. Ihm wird sexuelle Belästigung in mehreren Fällen vorgeworfen.

Soll Mitarbeiterinnen sexuell belästigt haben: Fox-News-Gründer Roger Ailes. (Archivbild)

Soll Mitarbeiterinnen sexuell belästigt haben: Fox-News-Gründer Roger Ailes. (Archivbild) Bild: Richard Drew/AP/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach Anschuldigungen wegen sexueller Belästigung ist der Gründer und Chef des konservativen US-Senders Fox News zurückgetreten. Roger Ailes' Abgang erfolge mit sofortiger Wirkung, teilte Mutterkonzern 21st Century Fox am Donnerstag mit. Der Vorstandsvorsitzende Rupert Murdoch übernehme vorläufig die Leitung von Fox News und dem Schwestersender Fox Business Network, den Ailes ebenfalls führte.

Vor fast 20 Jahren hatte Ailes den Fox-Sender konzipiert und seitdem mit eiserner Hand geführt. Der Kanal prägte das Nachrichtengeschäft und die politische Debatte in den USA nachhaltig.

Moderatorin reichte Klage ein

Ailes' Niedergang begann jedoch am 6. Juli mit einer Klage der Moderatorin Gretchen Carlson, die ihrem ehemaligen Chef sexuelle Belästigung vorwarf. Dieser habe ihre Karriere bewusst sabotiert, nachdem sie dessen Avancen zurückgewiesen und eine penetrante Atmosphäre sexueller Belästigung bei Fox News angeprangert habe. Ailes wies die Vorwürfe zurück, doch 21st Century Fox heuerte eine Anwaltskanzlei für Ermittlungen an.

Etliche Fox-Angestellte sprangen Ailes zwar bei, doch hielt sich die Starmoderatorin Megyn Kelly auffallend zurück. Bald gab es Berichte, wonach Kelly und andere Frauen vor den Ermittlern ebenfalls sexuelle Belästigung beklagt haben sollen. Die Konzernchefs Murdoch und dessen Söhne James und Lachlan sollen daraufhin entschieden haben, dass Ailes gehen müsse. Die Resultate der internen Ermittlungen will das Medienimperium offenbar nicht öffentlich machen. (chi/sda)

Erstellt: 22.07.2016, 04:18 Uhr

Artikel zum Thema

Stolpert der mächtige TV-Boss über einen Sex-Skandal?

Roger Ailes ist der einflussreichste Medienmanager der USA. Jetzt verliert er wohl seinen Posten beim konservativen Sender Fox News. Mehr...

Trump will Schwule und Lesben schützen

Donald Trump geht als Kandidat der US-Republikaner in die Präsidentenwahl. «Demütig und dankbar» nahm er in Cleveland seine Nominierung an. Mehr...

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Blogs

History Reloaded Hat der Nationalismus wirklich Oberwasser?

Beruf + Berufung Die Angst als Wegweiser

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Wässern für die Kameras: First Lady Melania Trump posiert mit Giesskanne im Garten des Weissen Hauses in Washington DC. (22. September 2017)
(Bild: Michael Reynolds/EPA) Mehr...