Kletterer im Alpstein abgestürzt - schwer verletzt

Bei der Bollenwees ist ein 32-Jähriger aus 25 Metern Höhe abgestürzt. Er war Begleiter eines Jugendcamps aus dem Kanton Zürich.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Montagnachmittag ist im Alpstein bei der Bollenwees ein 32-jähriger Kletterer aus einer Höhe von rund 25 Metern abgestürzt. Mit schweren Verletzungen musste er von der Rega ins Spital geflogen werden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Nach Erkenntnissen der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden war der 32-Jährige als Begleitperson mit einem Jugendcamp aus dem Kanton Zürich in der Bollenwees. Im Bereich Stiefel stieg der geübte Kletterer die Route «Don Juan» hoch, während er von einem Bergführer gesichert wurde.

Als der 32-Jährige den Wendepunkt auf einer Höhe von rund 25 Metern erreicht hatte, bereitete er sich für den Abstieg mittels Abseilen vor. Plötzlich stürzte er ab und blieb am Fusse der Felswand verletzt liegen. (pbe/sda)

Erstellt: 12.10.2010, 11:44 Uhr

Google Map

Artikel zum Thema

50-jähriger Wanderer stürzt im Glarnerland in den Tod

Der Berggänger ist am Samstagmittag auf einer Wanderung ob Näfels ausgerutscht. Er riss seinen Hund mit in den Tod. Mehr...

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Blogs

Sweet Home Wohnen wird salonfähig

Tingler Die Hautfarbe der Empörung

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Sichtlich fasziniert: Ein Besucher blickt auf eine Kreation, die zur Eröffnung der grossen Ausstellung «Viktor und Rolf: Modekünstler 25 Jahre» in der Kunsthal in Rotterdam, Niederlande gezeigt wird. (26. Mai 2018)
(Bild: Remko de Waal) Mehr...