Polizei ermittelt im englischen Missbrauchsskandal

Vergangene Woche hatte ein Bericht öffentlich gemacht, dass im englischen Rotherham 1400 Kinder über Jahre sexuell ausgebeutet wurden. Eine Untersuchung soll nun die Rolle der Behörden beleuchten.

In dieser Stadt soll es zu den Gräueltaten gekommen sein: Eine Strasse im englischen Rotherham. (27. August 2014) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Skandal um 1400 sexuell ausgebeutete Kinder im englischen Rotherham hat die Polizei von South Yorkshire interne Ermittlungen angekündigt. Diese soll «gründlich und unabhängig» die Rolle von Polizei und Gemeinderat in diesem Zeitraum prüfen, wie der Polizeipräsident der Region sagte.

«Die Untersuchung wird alle Fehler oder Nachlässigkeiten auflisten, sodass angemessene Konsequenzen gezogen werden können», sagte Polizeipräsident David Crompton weiter. Es sei wichtig, dass Opfer sich in der Gewissheit an die Behörden wenden könnten, dass man ihnen zuhöre, sie unterstütze und unermüdlich ermittle. Wer die Untersuchung leiten soll, stand noch nicht fest.

Vergangene Woche hatte ein vom Gemeinderat in Auftrag gegebener Bericht öffentlich gemacht, dass zwischen 1997 und 2013 rund 1400 Kinder teils schwerst missbraucht worden waren. Kinderschutzbehörden und Polizei hätten die Opfer und ihre Eltern nicht ernst genommen und kollektiv versagt, hiess es.

Mindestens ein Polizist muss sich vor Gericht verantworten, weil er eine 15-Jährige zum Sex gedrängt haben soll. Die Labour-Partei gab am Dienstag bekannt, dass sie in Folge des Skandals vier Mitglieder aus der Partei ausgeschlossen habe, darunter drei frühere Mitglieder des Gemeinderats. (ajk/sda)

Erstellt: 02.09.2014, 14:12 Uhr

Artikel zum Thema

1400 Kinder in englischer Stadt missbraucht

Vier Jahre nach der Verurteilung einer fünfköpfigen Bande wegen Kindsmissbrauch in Grossbritannien zeigt ein Bericht das Ausmass des Verbrechens. Mehr...

Blogs

Michèle & Wäis Die Wahrheit im falschen Kompliment

Sweet Home Vegetarische Feste

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

in Hülle und Fülle: Ein Arbeiter eines Verarbeitungsbetriebs ausserhalb vonHangzhou, China, hängt Fische zum Trocknen auf. (12. Dezember 2017)
Mehr...