Tatort: Coiffeursalon

Mit Scheren im Kopf- und Brustbereich überlebte das Opfer einen Angriff in einem Oltener Coiffeursalon schwer verletzt. Nun wurde der Täter angeklagt.

Ein Streit in einem Oltener Coiffeursalon ist bis zur versuchten vorsätzlichen Tötung eskaliert.

Ein Streit in einem Oltener Coiffeursalon ist bis zur versuchten vorsätzlichen Tötung eskaliert.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Solothurner Staatsanwaltschaft hat einen 40-jährigen Mann wegen versuchter vorsätzlicher Tötung angeklagt. Der Beschuldigte soll im Juni 2016 einen anderen Mann in Olten mit mehreren Scheren angegriffen und schwer verletzt haben.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, das Opfer im Verlauf einer Auseinandersetzung in den Räumen eines Coiffeursalons durch Stiche mit mehreren Scheren im Kopf- und Brustbereich verletzt zu haben, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Mit diesem Vorgehen habe der Mann den Tod des Geschädigten gewollt oder zumindest in Kauf genommen. Die Tat fand am Vormittag des 22. Juni 2016 statt. Die Anklage ist beim Amtsgericht Olten-Gösgen hängig. Wann der Prozess stattfindet, steht noch nicht fest. (rvr/sda)

Erstellt: 13.03.2018, 14:46 Uhr

Artikel zum Thema

«Sie wollten ihn töten»

Birsfelden Ein 20-Jähriger droht nach einem brutalen Angriff an der Birsfelder Fasnacht ein Auge zu verlieren. Seine Mutter kritisiert die Baselbieter Polizei scharf. Mehr...

Flüchtling aus der Schweiz verletzt Polizist

Rheinfelden (D) Ein Somalie, der illegal von der Schweiz nach Deutschland reiste, rastete im Polizeiposten Rheinfelden (D) aus und verletzte dabei einen Polizisten. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Blogs

Nachspielzeit Über-Coach Christian Constantin

Michèle & Friends Werden Kater mit dem Alter schlimmer?

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Die Hinterlassenschaft von Mangkhut: Mit Wind-Geschwindigkeiten von über 200 km/h fegte der Supertaifun über die chinesische Küste – und liess die Fenster eines Geschäftsgebäudes in Hongkong zerbersten. (17. September 2018)
(Bild: Lam Yik Fei/Getty Images) Mehr...