Tödlicher Bergunfall im Wallis

Ein Alpinist ist am Sonntagmittag am Hübschhorn im Wallis abgestürzt. Zum Zeitpunkt des Unglücks war er nicht angeseilt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Bergsteiger war mit einem Begleiter beim Abstieg in der Nordwand, als er abstürzte. Nach Angaben der Polizei war er zu dem Zeitpunkt nicht angeseilt.

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Das Alter und die Herkunft des Opfers wurden noch nicht bekannt gegeben. (raa/sda)

Erstellt: 26.09.2010, 20:20 Uhr

Google Map

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Blogs

Von Kopf bis Fuss «Ciao, Bella»

Geldblog Warum Immobilien im Ausland riskanter sind

Die Welt in Bildern

Höhenflug: Im Vorfeld der Viehauktion in der schottischen Stadt Lairg springt ein Schaf über andere Schafe der Herde. Die Auktion in Lairg ist eine der grössten europaweit mit bis zu 15'000 Schafen. (14.August)
(Bild: Jeff J Mitchell/Getty Images) Mehr...