Unfälle blockierten beide Nord-Süd-Achsen

Mehrere Streckenabschnitte in den Süden waren bis in den Abend hinein gesperrt. Vor dem Gotthard ereignete sich ein tödlicher Unfall.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf den Schweizer Strassen hat es sich heute gestaut. Grund dafür waren vielerorts Unfälle. Auf der A2 ereignete sich ein schwerer Unfall, auf der A4 brannte ein Fahrzeug. Die A13 zwischen Zizers und Chur-Nord war in beiden Richtungen wegen eines Unfalls gesperrt. Der TCS meldete, dass der Verkehr bis circa um halb acht Uhr umgeleitet wird.

Zwischen Landquart und Zizers sowie zwischen Reichenau und Chur-Nord musste mit einem Zeitverlust von bis zu 50 Minuten gerechnet werden. In den Morgenstunden kam es auf den betroffenen Strecken zu Verkehrsunfällen, zusätzlich sorgt eine gesperrte Strecke für Verkehrsüberlastung. Auch auf der Hauptstrasse zwischen Domat/Ems und Chur staute sich der Verkehr.

Die Situation hat sich in der Zwischenzeit beruhigen können. Wie Viasuisse in einer Mitteilung schreibt, ist die A2 seit acht Uhr wieder unbeschränkt befahrbar. Auch die Sperrung auf der A13 wurde aufgehoben, es muss nur noch mit Verkehrsüberlastung gerechnet werden, so der TCS.

Lastwagenfahrer stirbt vor Gotthard-Südportal

Auf der Autobahn A2 hat sich am Nachmittag im Tessin zudem ein schwerer Unfall ereignet, bei dem ein LKW-Fahrer ums Leben kam. Die A2 musste in der Folge zwischen Quinto und Airolo in Richtung Nord gesperrt werden – der Verkehr staute sich bis Biasca.

Beim Unfall soll ein Lastwagen mit Aargauer Kennzeichen auf einen anderen LKW mit Luxemburger Kennzeichen aufgefahren sein, wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilte. Letzterer habe sich im Stau befunden.

Die Rettungskräfte hätten nur noch den Tod des 49-jährigen Fahrers am Steuer des Aargauer LKW feststellen können – seine Identität habe noch nicht ermittelt werden können. Für die weiteren Bergungsarbeiten musste die Autobahn bis in den frühen Abend gesperrt bleiben. (chi/sda)

Erstellt: 17.05.2017, 13:09 Uhr

Artikel zum Thema

Windradflügel bohrt sich in LKW

Beim Transport eines Windradflügels kam es auf einer Autobahn in Deutschland zu einem spektakulären Unfall. Mehr...

Zwei Frauen und ein Hund sterben bei Unfall am Bielersee

Video Drama in La Neuveville BE: Zwei Personen sind ins Wasser gefallen und erlitten offenbar einen Stromschlag. Passanten zogen eine 24-Jährige aus dem Wasser. Wenig später ist sie im Spital verstorben. Mehr...

Unfall auf der A 51 führte zu 20 Kilometer Stau

Ein Unfall auf der Flughafenautobahn sorgte für ein Verkehrschaos in den Morgenstunden. Weil ein Sattelschlepper geborgen werden musste, war auch die A 1 gesperrt. Mehr...

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Blogs

History Reloaded Europa hats immer wieder geschafft

Michèle & Wäis Die perfekte Freundin

Die Welt in Bildern

Polizei in Rosa: Demonstranten bewarfen die Ordnungshüter in Nantes (Frankreich) mit Farbe. (16. November 2017)
(Bild: Stephane Mahe) Mehr...