ZDF-Moderatorin bricht bei Livesendung zusammen

Babette von Kienlin fiel am Montag während eines Interviews in Ohnmacht. Sie sprach mit einem Politologen über die Folgen des Aufstiegs der rechtspopulistischen AfD.

Kippt vor laufender Kamera um: ZDF-Moderatorin Babette von Kienlin. (Video: ZDF)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die deutsche ZDF-Moderatorin Babette von Kienlin erlitt bei einer Livesendung einen Schwächeanfall. Die 53-Jährige interviewte für das Format «Drehscheibe» den Politologen Thorsten Faas zum Wahlerfolg der AfD, als sie plötzlich zu stottern anfing und kurz darauf vornüberkippte. Laut deutschen Medienberichten ist es nicht das erste Mal, dass von Kienlin im TV ohnmächtig wird. Bereits 2001 sackte sie während eines TV-Interviews in sich zusammen.

Erstellt: 15.03.2016, 11:49 Uhr

Artikel zum Thema

Trumps blonder Albtraum

Analyse Was seinen Konkurrenten nicht gelingt, schafft Fox-News-Moderatorin Megyn Kelly: Sie demontiert Donald Trump gnadenlos. Mehr...

Eklat beim TV-Interview

Der muslimische Fussballprofi Nacer Barazite vom FC Utrecht verweigerte aus religiösen Gründen der Moderatorin den Handschlag. Die Reaktionen fielen heftig aus. Mehr...

Blogs

Sweet Home Der Charme der Bescheidenheit

Tingler Alles auf Zeit

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Wiederspiegelt die Gesellschaft: Ein Fahrradfahrer fährt im Lodhi Art District von Neu Dehli an einem Wandbild vorbei. (24. März 2019)
(Bild: Sajjad HUSSAIN) Mehr...