«Das ist ein ganz wichtiges Zeichen»

Nick Beglinger ist der Mann der Stunde. Als Präsident von Swisscleantech steht er einer Branche vor, die vom Atomausstieg massiv profitieren wird. Er hat die Debatte im Nationalrat mitverfolgt und zieht eine erste Bilanz.

Will die Schweiz mit erneuerbarer Energie in die Zukunft führen: Nick Beglinger. (Video: Jan Derrer)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Als die Resultate der Abstimmungen Punkt für Punkt verlesen wurden, legte sich eine gespannte Ruhe über die Wandelhalle. Journalisten, Verbandsleute und andere Interessenvertreter sassen konzentriert vor den TV-Schirmen. Mit dabei auch Nick Beglinger, der Präsident des Verbandes der Unternehmen, die im Bereich erneuerbare Energien tätig sind. Die beiden wichtigen Motionen zum AKW-Ausstieg folgten erst ganz am Schluss. Als klar wurde, dass sowohl der BDP-Vorstoss als auch die Motion von Roberto Schmidt eine satte Mehrheit finden, brach Jubel aus. Verhalten zwar, aber deutlich hörbar.

Beglingers Gesicht strahlte eine Zufriedenheit aus. «Das ist ein ganz wichtiges Zeichen», sagt er später im Interview mit baz.ch/Newsnet (siehe oben). Es sei ein Zeichen an die Wirtschaft, dass die Schweiz nun definitiv bei den erneuerbaren Energien ausbauen wolle. Dass Deutschland den Weg des Atomausstiegs vorausgeht, spielt für Beglinger eine untergeordnete Rolle. Die Schweiz stehe mit einem grossen Anteil an Wasserkraft an einem ganz anderen Punkt als der nördliche Nachbar. (baz.ch/Newsnet)

Erstellt: 08.06.2011, 13:09 Uhr

Artikel zum Thema

Der Apostel der Energiewende

Economiesuisse versteht die Welt nicht mehr: In der Debatte um den Atomausstieg verhallen ihre Warnrufe ungehört. Was für die Wirtschaft gut sein soll, sagt neu der Ökoberater Nick Beglinger. Mehr...

Der Traum von einem neuen, sicheren AKW

Hintergrund Moratorium statt definitives Ende des Atomzeitalters in der Schweiz. Mit diesem Ziel geht die Atomlobby in die AKW-Debatte. Ihr Zauberwort: Sichere Anlagen der 4. Generation. Ist das die Lösung? Mehr...

Träumer und Warner – zwei Extremszenarien zur AKW-Debatte

Politblog Goldene Zukunft mit erneuerbaren Energien oder überteuerte Energie und als Folge davon wirtschaftlicher Absturz? So könnte die Zukunft aussehen. Zum Blog

Blog

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Nachspielzeit Das besonders schöne Tor des Monats

Sweet Home Rund und gesund

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Die Welt in Bildern

Vier Pfoten für die Zukunft: Chilenische Polizistinnen marschieren mit den Welpen zukünftiger Spürhunde an der jährlichen Parade in der Hauptstadt Santiago de Chile. (19. September 2018)
(Bild: Rodrigo Garrido) Mehr...