Hat der Politjournalismus ausgedient?

Wahlkampf in Zeiten von Social Media: Welchen Einfluss haben die sozialen Medien auf den Journalismus?


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ein Beruf schafft sich ab», schrieb BaZ-Chefredaktor Markus Somm nach den Präsidentschaftswahlen in den USA - und zielte damit auf all jene Journalisten, welche einen Sieg von Hillary Clinton vorausgesagt hatten. Sein Fazit: Es gebe unter Journalisten keinen Wettbewerb der Meinungen mehr, kein Ringen um das beste Argument. Stimmt das?

Hat der Politjournalismus die Bodenhaftung verloren? Oder sind es vielmehr Rechtspopulisten wie Donald Trump, welche ganz bewusst Stimmung machen gegen die sogenannte Lügenpresse? Welchen Einfluss haben die sozialen Medien auf den Journalismus?

In der Sendung Basler Zeitung Standpunkte diskutieren Politologin Regula Stämpfli, Nationalrat Matthias Aebischer, Politologe Michael Hermann und Markus Somm, Chefredaktor der Basler Zeitung. Moderation: Markus Prazeller.

Erstellt: 24.12.2016, 15:14 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Beruf schafft sich ab

Trump und die Folgen: Warum haben die Journalisten das nicht kommen sehen? Mehr...

Blog

Paid Post

Das beste Schlafmittel gibt es nicht in der Apotheke

Das einfachste Rezept für einen besseren Schlaf ist ein einladendes und komfortables Bett – ein Hüsler Nest.

Kommentare

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Was ist los in den USA?

Mamablog Wie binär denken unsere Kinder?

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Haar um Haar: Was aussieht wie die Nahaufnahme eines Blütenstandes sind tatsächlich Rasierpinsel aus Dachshaar. Sie stehen bei einem Pinselhersteller im bayerischen Bechhofen. (25. September 2018)
(Bild: Daniel Karmann/dpa) Mehr...