Mehr Mitsprache für das Volk

Der Bundesrat will über völkerrechtliche Verträge, die so bedeutend wie eine Verfassungsbestimmung sind, immer abstimmen lassen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Volk soll immer abstimmen können über völkerrechtliche Verträge, die so bedeutend wie eine Verfassungsbestimmung sind. Das gilt grundsätzlich schon heute. Nun soll die Regel auch in der Bundesverfassung verankert werden.

Der Bundesrat hat am Donnerstag eine Verfassungsänderung in die Vernehmlassung geschickt. Den Auftrag dazu hat er vom Parlament erhalten. Die ausdrückliche Verankerung des Grundsatzes verbessere die praktische Handhabung des Volksrechts, schreibt der Bundesrat in einem Bericht zur Vorlage. Er verspricht sich davon auch mehr Rechtssicherheit und Transparenz sowie eine bessere demokratische Legitimation für das Völkerrecht.

Zur Abgrenzung, ob ein Abkommen dem obligatorische Referendum untersteht, will sich der Bundesrat an folgender Leitidee orientieren: Was landesrechtlich in der Bundesverfassung zu regeln ist, untersteht obligatorisch der Abstimmung und braucht die Zustimmung von Volk und Ständen. Ist die gleiche Regelung in einem völkerrechtlichen Vertrag vorgesehen, soll dieser Vertrag wie eine Verfassungsänderung ebenfalls dem obligatorischen Referendum unterstehen.

Als denkbaren Anwendungsfall nennt der Bundesrat einen völkerrechtlichen Vertrag, der den in der Bundesverfassung verankerten Katalog der Grundrechte erweitert. Er rechnet nur mit einer geringen Zunahme der Abstimmungsvorlagen. Die Vernehmlassung dauert bis am 16. November 2018. (anf/sda)

Erstellt: 16.08.2018, 14:31 Uhr

Artikel zum Thema

Das Velo soll es in die Verfassung schaffen

Velos und E-Bikes boomen. Gleichzeitig steigt die Zahl der Unfälle. Deshalb will der Bund die Kantone bei Planung und Bau von Velowegen unterstützen. Mehr...

Grüne wollen flankierende Massnahmen in Verfassung verankern

Die Grünen haben an ihrer Delegiertenversammlung in La Chaux-de-Fonds Widerstand gegen die «rechtspopulistische Politik» angekündigt. Ausserdem will die Partei Massnahmen gegen Lohndumping. Mehr...

Blog

Blog

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Grösste Wallfahrt der Welt: Eine Frau ruht sich während der jährlichen Pilgerfahrt zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe in Mexico City aus. (11. Dezember 2018)
(Bild: Carlos Jasso) Mehr...