Stichwort:: Cern

News

Wiesel schaltet Cern-Maschine aus

Ein Wiesel hat im Europäischen Kernforschungszentrum Cern nahe Genf mit dem Teilchenbeschleuniger eine der komplexesten Maschinen der Welt ausser Gefecht gesetzt. Mehr...

Cern findet mögliche Tür zu neuer Dimension

Zwei unabhängige Forscherteams haben Hinweise auf ein Teilchen gefunden, das die Physik revolutionieren könnte. Oder sie haben etwas anderes gefunden. Oder gar nichts. Mehr...

Cern-Forscher in Lawine umgekommen

Das Genfer Kernforschungsinstitut Cern steht nach einem Lawinenunfall im Wallis «unter Schock». Mehr...

Die Suche nach der Dunklen Materie geht weiter

Der grösste Teilchenbeschleuniger der Welt läuft nach einer umfassenden Modernisierungsphase wieder. Forscher suchen am Cern in Genf nach bislang nur theoretisch vorhergesagten Teilchen. Mehr...

Gesucht: die dunkle Materie

Der Teilchenbeschleuniger am Cern in Genf legt wieder los – mit fast doppelter Energie. Mehr...

Liveberichte

Ein bedeutender Schritt auf dem Weg zum Gottesteilchen

Wegen seiner universellen Bedeutung wird es auch das «Gottesteilchen» genannt. Das Cern informierte heute über das fehlende Higgs-Teilchen. Mehr...

Interview

Auch dank Schweizer Präzision zum Erfolg

Auch Schweizer Forscher arbeiteten an den Experimenten im Cern, die zum Nachweis des Higgs-Teilchens führten. Entsprechend gross war die Freude am Nobelpreis auch an der ETH. Mehr...

«Wir fühlen uns als Mitpreisträger»

Die Forscher am Cern haben das Higgs-Teilchen nachgewiesen, sind nun aber bei der Nobelpreisvergabe leer ausgegangen. Cern-Direktor Rolf-Dieter Heuer erläutert, wieso er sich trotzdem freut. Mehr...

«10'000 Verbindungen müssen ersetzt werden»

Teilchenphysiker Günther Dissertori erklärt, weshalb die Cern-Forscher die Arbeit am Large Hadron Collider (LHC) für zwei Jahre stoppen. Und zu welchen Erkenntnissen die Experimente bereits geführt haben. Mehr...

«Es wurde eine Entdeckungsmaschine gebaut»

Interview Über den wahrscheinlichen Fund des «Gottesteilchens», dessen Nutzen für die Menschheit und die Reputation der Physik: Ein Interview mit Christoph Grab, ETH-Teilchenphysiker am Cern. Mehr...

«Das Wort ‹Gottesteilchen› ist reiner Humbug»

Über Gott und die Welt, Nuklearforschung und den Wirtschaftsstandort Schweiz – ein Interview mit Günther Dissertori, Teilchenphysiker am Cern. Mehr...

Hintergrund

Kunst kollidiert mit Kernphysik

Was passiert, wenn führende Wissenschaftler und namhafte Künstler drei Monate zusammenleben? Die Kulturfachfrau Ariane Koek verbindet die beiden Welten am Genfer Cern. Mehr...

Physiker planen bei Genf neuen gigantischen Beschleuniger

Der Ring der Ringe, 100 Kilometer lang und Kosten im zweistelligen Milliardenbereich: Ein neuer Beschleunigerring soll viermal so gross wie der jetztige werden. Und was wird damit angestrebt? Mehr...

«OMG! Sie haben das Gottesteilchen!»

Die Medien schwärmen weltweit von der Entdeckung des Higgs-Bosons, des kleinsten Atomteilchens. Manche weisen zwar noch auf 0,0001 Prozent Unsicherheit hin – aber halten sich selbst nicht daran. Mehr...

Aufregung um das Gottesteilchen

Heute werden Cern-Forscher in Genf über ihre Erkenntnisse bei der Suche nach dem Higgs-Teilchen berichten. Die Nervosität ist gross. Denn möglicherweise wird eine der grossen Fragen der Physik beantwortet. Mehr...

Für die Teilchenphysik würde er seinen Hut verspeisen

Rainer Wallny leitet eine Forschergruppe am LHC-Beschleuniger des Cern bei Genf. Der deutsche ETH-Teilchenphysiker hofft auf Antworten, die die Welt erklären sollen. Darauf schliesst er sogar Wetten ab. Mehr...

Bildstrecken


Grosser Jubel im Genfer Cern
Neue Aufregung am Cern: Heute haben die Wissenschaftler am Kernforschungsinsitut bei Genf neue Resultate ihrer Suche nach dem Higgs-Teilchen präsentiert.


Wiesel schaltet Cern-Maschine aus

Ein Wiesel hat im Europäischen Kernforschungszentrum Cern nahe Genf mit dem Teilchenbeschleuniger eine der komplexesten Maschinen der Welt ausser Gefecht gesetzt. Mehr...

Cern findet mögliche Tür zu neuer Dimension

Zwei unabhängige Forscherteams haben Hinweise auf ein Teilchen gefunden, das die Physik revolutionieren könnte. Oder sie haben etwas anderes gefunden. Oder gar nichts. Mehr...

Cern-Forscher in Lawine umgekommen

Das Genfer Kernforschungsinstitut Cern steht nach einem Lawinenunfall im Wallis «unter Schock». Mehr...

Die Suche nach der Dunklen Materie geht weiter

Der grösste Teilchenbeschleuniger der Welt läuft nach einer umfassenden Modernisierungsphase wieder. Forscher suchen am Cern in Genf nach bislang nur theoretisch vorhergesagten Teilchen. Mehr...

Gesucht: die dunkle Materie

Der Teilchenbeschleuniger am Cern in Genf legt wieder los – mit fast doppelter Energie. Mehr...

Cern wird künftig von einer Frau geleitet

Das Teilchenforschungsinstitut bei Genf wählte die italienische Physikerin Fabiola Gianotti zur Nachfolgerin des Cern-Vorsitzenden Rolf Heuer. Mehr...

Mit Streetview den Forschern nachjagen

Am Genfer Cern sind Teilchenphysiker auf der Suche nach den kleinsten Teilchen. Mit Google Streetview heften Sie sich an deren Fersen. Mehr...

Cern-Forscher füllen Loch im Periodensystem

Kernphysiker am Teilchenforschungsinstitut Cern haben erstmals die Ionisierungsenergie von Astat bestimmt. Das chemische Element war das letzte, für das diese Grösse unbekannt war. Mehr...

«Bis wir den Spin kennen, bleibt es ein Higgs-ähnliches Teilchen»

Das Cern arbeitet kräftig daran, das im Sommer entdeckte Teilchen als Higgs-Boson zu identifizieren. Die Physiker in Genf sind zuversichtlich. Die definitive Bestätigung hängt von einer Eigenschaft namens Spin ab. Mehr...

Energieschub für den Large Hadron Collider

Nach drei Jahren Betrieb ohne Unterbruch fährt das Cern den weltgrössten Teilchenbeschleuniger herunter und rüstet ihn auf. Langweilig sollte es den Forschern bis dahin aber nicht werden. Mehr...

Der Durchbruch des Jahres

Zehn Ereignisse hat das Wissenschaftsjournal «Science» auf seine Liste der Top-Ereignisse 2012 gesetzt. Entdeckung Nummer eins wurde zumindest teilweise in der Schweiz gemacht. Mehr...

Die Zombies vom Cern

Ein durchdrehender Teilchenbeschleuniger, der Menschen zu untoten Kannibalen macht: Mit einem im Internet lancierten Horrorfilm haben Cern-Forscher einen internationalen Hit gelandet. Mehr...

Drei Millionen Dollar für eine mutmassliche Entdeckung

Für den Nobelpreis hatte es nicht gereicht. Nun kommt das Cern doch noch zu grossen Ehren: Das Forschungsinstitut erhält einen mit drei Millionen dotierten Preis für seine Forschung am Higgs-Teilchen. Mehr...

Physiknobelpreis geht nach Frankreich und in die USA

Der diesjährige Nobelpreis für Physik wird an Serge Haroche aus Frankreich und David Wineland aus den USA verliehen. Das Cern mit Sitz in Genf geht leer aus. Mehr...

«Wir schreiben Weltgeschichte»

Physiker in aller Welt sind ausser sich vor Freude: Cern-Forscher gaben heute bekannt, dass sie das lang gesuchte Higgs-Teilchen wohl endlich gefunden hätten. Ein Sprecher des Cern erklärt, was das bedeuten könnte. Mehr...

Ein bedeutender Schritt auf dem Weg zum Gottesteilchen

Wegen seiner universellen Bedeutung wird es auch das «Gottesteilchen» genannt. Das Cern informierte heute über das fehlende Higgs-Teilchen. Mehr...

Auch dank Schweizer Präzision zum Erfolg

Auch Schweizer Forscher arbeiteten an den Experimenten im Cern, die zum Nachweis des Higgs-Teilchens führten. Entsprechend gross war die Freude am Nobelpreis auch an der ETH. Mehr...

«Wir fühlen uns als Mitpreisträger»

Die Forscher am Cern haben das Higgs-Teilchen nachgewiesen, sind nun aber bei der Nobelpreisvergabe leer ausgegangen. Cern-Direktor Rolf-Dieter Heuer erläutert, wieso er sich trotzdem freut. Mehr...

«10'000 Verbindungen müssen ersetzt werden»

Teilchenphysiker Günther Dissertori erklärt, weshalb die Cern-Forscher die Arbeit am Large Hadron Collider (LHC) für zwei Jahre stoppen. Und zu welchen Erkenntnissen die Experimente bereits geführt haben. Mehr...

«Es wurde eine Entdeckungsmaschine gebaut»

Interview Über den wahrscheinlichen Fund des «Gottesteilchens», dessen Nutzen für die Menschheit und die Reputation der Physik: Ein Interview mit Christoph Grab, ETH-Teilchenphysiker am Cern. Mehr...

«Das Wort ‹Gottesteilchen› ist reiner Humbug»

Über Gott und die Welt, Nuklearforschung und den Wirtschaftsstandort Schweiz – ein Interview mit Günther Dissertori, Teilchenphysiker am Cern. Mehr...

«Ende 2012 ist die Higgs-Frage gelöst»

Rolf-Dieter Heuer, Chef des Cern in Genf, wagt eine Prognose: Mithilfe des Ringbeschleunigers werde nächstes Jahr geklärt, ob das Higgs-Teilchen existiere. Ihm wäre es ganz recht, wenn es das Teilchen nicht gäbe. Mehr...

«Eine Bombe kann man damit nicht bauen»

Woraus besteht unsere Welt? Dank dem geglückten Versuch im Genfer Teilchenbeschleuniger ist die Wissenschaft der Beantwortung dieser Frage näher gekommen, sagt der Physiker und Cern-Mitarbeiter Claude Amsler. Mehr...

Kunst kollidiert mit Kernphysik

Was passiert, wenn führende Wissenschaftler und namhafte Künstler drei Monate zusammenleben? Die Kulturfachfrau Ariane Koek verbindet die beiden Welten am Genfer Cern. Mehr...

Physiker planen bei Genf neuen gigantischen Beschleuniger

Der Ring der Ringe, 100 Kilometer lang und Kosten im zweistelligen Milliardenbereich: Ein neuer Beschleunigerring soll viermal so gross wie der jetztige werden. Und was wird damit angestrebt? Mehr...

«OMG! Sie haben das Gottesteilchen!»

Die Medien schwärmen weltweit von der Entdeckung des Higgs-Bosons, des kleinsten Atomteilchens. Manche weisen zwar noch auf 0,0001 Prozent Unsicherheit hin – aber halten sich selbst nicht daran. Mehr...

Aufregung um das Gottesteilchen

Heute werden Cern-Forscher in Genf über ihre Erkenntnisse bei der Suche nach dem Higgs-Teilchen berichten. Die Nervosität ist gross. Denn möglicherweise wird eine der grossen Fragen der Physik beantwortet. Mehr...

Für die Teilchenphysik würde er seinen Hut verspeisen

Rainer Wallny leitet eine Forschergruppe am LHC-Beschleuniger des Cern bei Genf. Der deutsche ETH-Teilchenphysiker hofft auf Antworten, die die Welt erklären sollen. Darauf schliesst er sogar Wetten ab. Mehr...

Die Protonen tanzen wieder Ringelreihen

Der reparierte Teilchenbeschleuniger LHC am Cern ist besser gestartet als beim ersten Mal. Schon gibt es Daten von Protonen-Kollisionen. Mehr...

Grosser Jubel im Genfer Cern
Neue Aufregung am Cern: Heute haben die Wissenschaftler am Kernforschungsinsitut bei Genf neue Resultate ihrer Suche nach dem Higgs-Teilchen präsentiert.

Stichworte

Autoren

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Schweiz