Redesign

BaZ-Layout wurde sanft erneuert

Pünktlich zum 1. Dezember hin wurde das Layout der Basler Zeitung etwas aufgefrischt. Die bisherige Buntheit wurde durch ein klassischeres Bild ersetzt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit der heutigen Ausgabe erscheint die Basler Zeitung in einer aufgefrischten Form: Wir haben das Layout entrümpelt, die Palette der Farben verringert und die Zahl der Rubriken gesenkt. Ziel ist es, in Zeiten der überbordenden Buntheit im Fernsehen und im Internet einen Kontrapunkt zu setzen: Eine Zeitung soll man lesen, nicht mit den Augen überfliegen. Wenn sich dabei auch das Gefühl einstellt, eine gewisse Ruhe zu verspüren bei der Lektüre, dann sind wir umso glücklicher.

Was hat sich geändert? Auffällig sind die neuen Bund-Auftaktseiten, deren breite Bänder am oberen Seitenrand wir schmaler gemacht haben, um uns auf wenige wichtige Hinweise beschränken zu können. Ebenso ist es uns nun möglich, diese wichtigen Seiten grosszügiger zu gestalten, um unsere Aufmachergeschichten klarer herauszustellen.

Tiefgang

Schliesslich setzen wir auf eine intensivere Dramaturgie zwischen langen, ab und zu auch sehr langen Texten und kurzen Informationen. Damit möchten wir den Anspruch der BaZ unterstreichen, sowohl in die Tiefe zu gehen als auch kurz und bündig zu informieren.

Eine kleinere Änderung hat auf unserer Redaktion am meisten zu reden gegeben: Neu wird der Regionalteil mit Basel überschrieben. Die Unterzeile stellt klar, was wir damit meinen – unsere Berichterstattung aus der ganzen Region: aus Basel-Stadt, dem Baselbiet, den zugewandten Aargauer und Solothurner Gebieten und dem grenznahen Ausland. (Basler Zeitung)

Erstellt: 01.12.2010, 10:49 Uhr

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...