Allgemeines

Remis im Auftaktspiel zur Schach-WM

Die erste Partie um die Schach-Weltmeisterschaft zwischen dem Titelverteidiger Viswanathan Anand (Ind) und Magnus Carlsen (No) endet remis. Nach 16 Zügen ist die Partie bereits zu Ende.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 22-jährige Herausforderer Carlsen führte in der Auftaktpartie in Chennai (Ind) die weissen Steine und eröffnete mit seinem Königsspringer. Der 43-jährige Anand wählte im "Duell der Generationen" die Grünfeld-Indische Verteidigung und bekundete in keiner Phase der Partie Probleme. Mehr Bedenkzeit verbrauchte der Norweger, der den vierfachen Weltmeister nie in Verlegenheit bringen konnte. Anand begnügte sich nach 90 Minuten Spielzeit mit einer Zugwiederholung, die das Unentschieden perfekt machte.

Das Duell um die Schachkrone findet zum ersten Mal in Anands Heimatland Indien statt und geht über zwölf Spiele. Zum Sieg sind 6,5 Punkte nötig. Steht es am Ende 6:6, wird der Weltmeister im Schnellschach ermittelt. Das Preisgeld beträgt insgesamt 2,55 Millionen Dollar, von denen der Gewinner 60 Prozent erhält.

Chennai (Ind). Schach-WM (2,55 Mio. Dollar/klassischer Modus). 1. Runde: Magnus Carlsen (No/Weiss) - Viswanathan Anand (Ind/TV) remis. - Stand: 0;5:0,5. - Modus: Gespielt wird auf 6,5 Punkte. Bei Gleichstand nach 12 Partien kommt es zum Tiebreak (Mittwoch, 28.11.).

Erstellt: 09.11.2013, 14:06 Uhr

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Blogs

Sweet Home Genuss, Leidenschaft und Exotik

History Reloaded Das blutige Ende der Romanows

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...