Angeblicher Embolo-Transfer sorgt für Wirbel

Der Basler hat keine Absichten, Schalke zu verlassen. Dennoch gibt es wilde Gerüchte.

Bleibt seinem Club treu: Gemäss seinem Management wechselt Nati-Star Embolo nicht von Schalke nach Moskau.

Bleibt seinem Club treu: Gemäss seinem Management wechselt Nati-Star Embolo nicht von Schalke nach Moskau. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Management von Breel Embolo blickt auf ein aufwühlendes Wochenende zurück. Aus Russland verbreiteten sich Gerüchte, der 21-jährige Angreifer mit Wurzeln in Basel und Kamerun wolle Gelsenkirchen verlassen – ein Wechsel zu Lokomotive Moskau stehe kurz bevor. Angeblich soll auch Embolos Berater, Erdin Shaqiri, mit einem Transfer einverstanden sein.

«Alles Quatsch», sagt Shaqiri, der ältere Bruder von Natistar Xherdan, gegenüber Newsnetz, «wir forcieren überhaupt nichts. Breel Embolo ist und bleibt bei Schalke, ein Wechsel steht nicht im Raum.»

Die Fake-News, die in Russland übers Wochenende Fahrt aufnahmen, stört das Management von Embolo gewaltig. «Wir werden rechtliche Schritte in Betracht ziehen», meldet Embolos Berater, «es geht doch nicht, dass irgendwelche Leute irgendwelche Dinge behaupten, die jeder Grundlage entbehren.»

Embolo steht seit zwei Jahren bei Schalke unter Vertrag, die Knappen bezahlten rund 22 Millionen Euro Ablöse an den FC Basel. Der Kontrakt läuft noch bis 2021. Die neue Bundesliga-Saison startet am 24. August, die Schalker beginnen mit einem Auswärtsspiel in Wolfsburg – ziemlich sicher mit Embolo, der sich bei Trainer Domenico Tedesco einen Stammplatz sichern will. (Basler Zeitung)

Erstellt: 05.08.2018, 21:21 Uhr

Artikel zum Thema

So gleich und doch so verschieden

Manuel Akanji und Breel Embolo trafen sich zum ersten Mal vor vier Jahren – danach wuchs ihre Freundschaft. Mehr...

«In der Bundesliga geht es mehr zur Sache»

Nationalstürmer Breel Embolo gibt in Frankfurt sein Bundesliga-Debüt – und spricht danach im grossen BaZ-Interview über seine ersten Wochen auf Schalke. Mehr...

Nach dem Aus ist vor dem Einstieg

Breel Embolo wechselt für 27 Millionen Franken Ablöse vom FC Basel zu Schalke. Nachfolger Sedyou Doumbia steht beim FCB bereits in den Startblöcken. Mehr...

Service

Kino

Alle Kinofilme im Überlick

Kommentare

Blogs

Mamablog Erstklassig unterwegs als Schwangere

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Segeln hart am Wind: Die Teilnehmer der Skûtsjesilen - Meisterschaften im niederländischen Friesland schenken sich nichts. (15. August 2018)
(Bild: Siese Veenstra/EPA) Mehr...