Das obligate Ständchen für Shaqiri

Zum 27. Geburtstag erhält Xherdan Shaqiri ein kulinarisches Feuerwerk und die Kollegen der Nationalmannschaft stimmen ein «Happy Birthday» an.

Wird von Nationalmannschafts-Koch Emil Bolli überrascht: Xherdan Shaqiri erhält zum 27. Geburtstag eine Torte.

Wird von Nationalmannschafts-Koch Emil Bolli überrascht: Xherdan Shaqiri erhält zum 27. Geburtstag eine Torte. Bild: www.twitter.com/SFV_ASF

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schweizer Nationalmannschaft ist am späten Mittwochnachmittag nach Brüssel gereist. Dort bereiten sich die Spieler auf die Partie in der Nations League vom Freitag gegen den WM-Dritten Belgien vor. Xherdan Shaqiri feierte am 10. Oktober Geburtstag. Für den nun 27-jährigen beim FC Liverpool engagierten Offensivspieler sind Ständchen im Kreis der Nationalmannschaft nichts Neues. Er wird meist ein Jahr älter, wenn im Herbst Länderspiele anstehen.

Am Abend wurde der Basler im Hotel beim gemütlichen Beisammensein mit einer Torte überrascht. Nationalmannschafts-Koch Emil Bolli hat für Shaqiri ein «Kunstwerk» geschaffen und dieses mit zwei Wunderkerzen ausgeschmückt. Beim Überreichen feierten alle ihren Teamkollegen mit einem «Happy Birthday» und anschliessendem Applaus. Als begnadete Sänger erwiesen sich die Fussballprofis dabei zwar nicht. Doch uns allen ist ja lieber, wenn sie besser spielen als singen. Letzteres können sie getrost den Fans oder Musikern wie Baschi überlassen.

(ddu)

Erstellt: 11.10.2018, 09:51 Uhr

Artikel zum Thema

Klopp rüffelt Shaqiri nach Freistoss

Video Xherdan Shaqiri darf für Liverpool erstmals durchspielen. Trainer Jürgen Klopp ist trotzdem nicht zufrieden mit dem Schweizer. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Kommentare

Die Welt in Bildern

Umstrittene Staatsoberhäupter: Bewohner von Pyongyang verneigen sich zu Ehren des siebten Todestags des nordkoreanischen Dikdators Kim Il Sung vor seiner Statue und deren seines Nachfolgers Kim Jong Il. (17. Dezember 2018)
(Bild: KIM Won Jin) Mehr...