Der FCZ und der grosse Deal mit einem 17-Jährigen

Der FC Zürich machte kurz vor Transferschluss noch ein Geschäft mit dem englischen Rekordmeister Manchester United.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für Saidy Janko ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Das Supertalent des FC Zürich, das in der Abwehr, im Mittelfeld und auch im Sturm spielen kann, wechselt per sofort zum englischen Rekordmeister Manchester United. Die Transfersumme soll gegen eine Million Franken betragen. Dem FCZ winken weitere Einnahmen, falls sich der 17-jährige Janko in England durchsetzt. Für jedes Spiel, das er in der ersten Mannschaft von Manchester United bestreitet, soll ein weiterer Betrag fällig werden. Diese Vereinbarung gilt offenbar bis zur 50. Partie. Auch an einem allfälligen Weiterverkauf des Stürmers würden die Zürcher partizipieren. Unter dem Strich könnte das noch einmal viel Geld in die FCZ-Kasse spülen.

«Wir waren eigentlich strikte dagegen»

Der FCZ will keine Vertragsdetails bekannt geben, betont aber, dass er den Spieler nicht habe abgeben wollen. «Wir waren eigentlich strikte dagegen und haben Saidy abgeraten, jetzt schon ins Ausland zu gehen», sagt FCZ-Teammanager Massimo Rizzo gegenüber baz.ch/Newsnet. Der Spieler selbst und auch dessen Familie hätten den Wechsel aber partout durchziehen wollen. «Da war einfach nichts mehr zu machen, wir konnten sie nicht mehr umstimmen.»

Saidy Janko war im Mai am traditionellen Blue-Stars-Fifa-Cup den Scouts von Manchester United aufgefallen. Daraufhin wurde er nach England zum Probetraining eingeladen und konnte die Verantwortlichen erneut überzeugen. Janko ist in Zürich geboren und schweizerisch-gambischer Doppelbürger. Er bestritt für die Schweizer U-18-Nationalmannschaft bisher sechs Länderspiele. (baz.ch/Newsnet)

Erstellt: 03.09.2013, 13:00 Uhr

Artikel zum Thema

News & Gerüchte: FCZ-Stürmer beim HSV angeboten

Die Fussball-Kurznews vom 28. August: FC Luzern leiht Spieler an Vaduz aus +++ Arsenals Podolski fällt aus +++ HSV-Verteidiger vor Wechsel zu Schalke 04 +++ Napolis hohe Schadenersatzklage +++ Mehr...

Der kleine FCZ-Prinz kehrt zurück

Er stürmt nun für St. Gallen, aber sonst hat sich Alhassane Keita kaum verändert. Der frühere FCZ-Publikumsliebling spielt morgen nach sieben Jahren wieder im Letzigrund. Mehr...

Stadiongegner kritisieren Ancillo Canepa

Das Nein-Komitee wirft dem FCZ-Präsidenten vor, «leere Versprechen» zu machen. Mehr...

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Blogs

Sweet Home Genuss, Leidenschaft und Exotik

History Reloaded Das blutige Ende der Romanows

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...