Kakitani gibt auf

Yoichiro Kakitani verlässt den FC Basel und kehrt zurück nach Japan. Der Stürmer konnte sich in Basel nie akklimatisieren.

Einer der wenigen Einsätze in dieser Saison: Yoichiro Kakitani im Kampf um den Ball gegen Mario Piccinochi vom FC Lugano.

Einer der wenigen Einsätze in dieser Saison: Yoichiro Kakitani im Kampf um den Ball gegen Mario Piccinochi vom FC Lugano. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nun ist offiziell, was sich schon länger abgezeichnet hat: Yoichiro Kakitani kehrt zu seinem Heimatverein Cerezo Osaka nach Japan zurück. Dies hat der Verein heute mitgeteilt.

Der 25-jährige Japaner war seit Juli 2014 beim FCB unter Vertrag. Trotz umfassender Betreuung, Kakitani wurde sogar ein persönlicher Dolmetscher zur Verfügung gestellt, konnte er sich in Basel nie wirklich akklimatisieren. Kakitani kam mit grossen Vorschusslorbeeren nach Basel und wurde damals von den japanischen Medien intensiv am Rheinknie begleitet. Als er danach seine Zeit vornehmlich auf der Ersatzbank oder gar der Tribüne verbrachte, liess das Interesse nach.

Acht Tore geschossen

Der japanische Nationalspieler lief für den FCB in nationalen und internationalen Wettbewerbsspielen 27 Mal auf, schoss acht Tore und durfte einen Schweizer Meistertitel feiern. In dieser Saison kam er für die Mannschaft von Urs Fischer zu sieben Einsätzen; in der Meisterschaft bestritt er seine letzte Partie Ende September. Seinen einzigen Saisontreffer erzielte er in der 1. Super-League-Runde Mitte Juli.

Kakitani, der am Sonntag seinen 26. Geburtstag gefeiert hat, besass eigentlich beim FCB noch einen Vertrag bis 2018.Nun kehrt er zurück in seine Heimat und spielt künftig bei Cerezo Osaka, das den Aufstieg in die höchste japanische Liga knapp verpasst hat. Kakitani wird im Januar 2016 die Vorbereitung auf die Saison in der J-League 2 aufnehmen. (amu/si)

Erstellt: 04.01.2016, 10:16 Uhr

Artikel zum Thema

Wer dem Adieu am nächsten ist

Vor der Winterpause und der nächsten Transferphase nennt die BaZ die heissesten Abgangskandidaten beim FCB. Zuoberst steht Yoichiro Kakitani. Der schnelle Japaner hat den Durchbruch in Basel nicht geschafft. Mehr...

«Ich dachte über einen Transfer nach»

Nach einer ersten Saison in Rotblau mit einigen Hürden will Yoichiro Kakitani nun durchstarten. Mehr...

Dossiers

Paid Post

Bis zu 20 Prozent Krankenkassenprämie sparen

Mit dem neuen Grundversicherungsmodell KPTwin.easy sparen Sie bis zu 20 Prozent Prämie und eine Menge Zeit.

Kommentare

Blogs

Geldblog Hypothek: So läufts am besten für Sie
Von Kopf bis Fuss Es ist okay, uncool zu sein

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Einmal Kitsch, bitte: Vor einem Einkaufscenter in Moskau bestaunen Besucher die weihnachtlich geschmückten Nachbildungen der Basilius-Kathedrale und des Kremls. (24. November 2017)
(Bild: Mladen Antonov) Mehr...