Ein Norweger für den FCB

Was sich in den letzten Tagen abzeichnete, ist jetzt Gewissheit: Der FC Basel verpflichtet von Molde FK den Norweger Mohamed Elyounoussi. Deutet das auf einen Abgang von Bjarnason hin?

Die Schweizer (links Florent Hadergjonaj von YB) hat Mohamed Elyounoussi mit der norwegischen U21 schon mal kennen gelernt.

Die Schweizer (links Florent Hadergjonaj von YB) hat Mohamed Elyounoussi mit der norwegischen U21 schon mal kennen gelernt. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der bald 22-jährige Angreifer ist ein begehrter Mann und passt perfekt ins Beuteschema des FC Basel. Er gilt als hoch professionell und charakterlich makellos – und hat sportliche Perspektiven. Der 1,78 Meter grosse und 70 kg schwere norwegische Internationale ist ein Flügel, kann aber auch zentral eingesetzt werden. Er unterschrieb am Rheinknie einen Vierjahresvertrag.

Elyounoussi wurde bereits fünf Mal für die A-Nationalmannschaft aufgeboten und stand seit März 2014 bei Molde FK unter Vertrag. Dort erzielte der gebürtige Marokkaner in 92 Meistersschaftsspielen beeindruckende 42 Tore. Bei seinen Einsätzen in europäischen Wettbewerben traf er sieben Mal in 13 Spielen. Mit Molde holte er 2014 das Double. Elyounoussi trägt beim FCB die Trikotnummer 24 und trainiert am Mittwoch, 6. Juli 2016, erstmals mit seinen neuen Teamkollegen.

Aus diesem Zuzug könnte man nun schliessen, dass der FCB nicht mit dem Verbleib von Birkir Bjarnason rechnet, der sich mit starken Auftritten mit Island an der EM ins Transfer-Schaufenster gespielt hat. Denn an Flügelspielern besteht beim Schweizer Meister derzeit kein Mangel: Renato Steffen, Davide Callà, Jean-Paul Boëtius, Dereck Kutesa und eben Bjarnason. Und nun noch Elyounoussi, den man sicher nicht für die U21 oder die Bank geholt hat. Spekulieren ist erlaubt. (ker)

Erstellt: 06.07.2016, 10:03 Uhr

Artikel zum Thema

Breel Embolo: «Freue mich, ein Blauer zu sein»

Breel Embolo spielt ab der nächsten Saison in der Bundesliga. Der Transfer des 19-jährigen FCB-Spielers ist der bisher teuerste der Super League. Mehr...

FC Basel engagiert Goalgetter Doumbia

Seydou Doumbia kehrt in die Schweiz zurück. Der 28-jährige Stürmer der AS Roma wurde von Meister Basel leihweise für die nächste Saison mit Option auf eine Übernahme verpflichtet. Mehr...

Islands Märchen geht weiter

Island knöpft dank des Treffers von Basel-Profi Birkir Bjarnason Portugal ein 1:1 ab und sorgt für eine erste Überraschung an dieser EM. Mehr...

Dossiers

Kommentare

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...