Geschafft – Der FCZ steigt wieder auf

Nach dem bitteren Abstieg vor einem Jahr kehrt das Team von Uli Forte umgehend wieder in die Super League zurück.

Zürichs Trainer Uli Forte jubelt im Challenge League Fussballspiel zwischen dem FC Zürich und dem FC Winterthur im Letzigrund. (18. März 2017)

Zürichs Trainer Uli Forte jubelt im Challenge League Fussballspiel zwischen dem FC Zürich und dem FC Winterthur im Letzigrund. (18. März 2017) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Aufstieg des FC Zürich in die Super League steht fest. Der Stadtklub kann von Verfolger Xamax nicht mehr eingeholt werden, weil die Neuenburger auswärts gegen Schaffhausen 1:2 verlieren.

Der FCZ hatte sein Spiel gegen Servette bereits am Mittwoch ausgetragen und war dabei auf dem Letzigrund nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Dass Xamax in Schaffhausen verlieren würde, kam nicht unerwartet. Die von Murat Yakin trainierten Schaffhauser holten in der Rückrunde bislang 35 Punkte – mehr als alle anderen Teams der Challenge League und beispielsweise vier mehr als der FC Zürich.

Das 2:1 gegen Xamax war der siebte Sieg in Folge bei einem Torverhältnis von insgesamt 22:2. Das wegweisende Schaffhauser 1:0-Führungstor zum Sieg, der dem FCZ den vorzeitigen Aufstieg bescherte, erzielte der Brasilianer Paulo «Paulinho» Menezes kurz vor der Pause. In der 67. Minute sorgte Danilo Del Toro für die Entscheidung.

Das Anschlusstor von Xamax fiel durch Dante Senger erst zwei Minuten vor dem Ende.

Schaffhausen - Neuchâtel Xamax 2:1 (1:0).
1366 Zuschauer SR Schärli.
Tore: 45. Paulinho 1:0. 67. Del Toro 2:0. 89. Senger 2:1.
Bemerkung: 72. Pfostenschuss von Karlen (Xamax).
Le Mont - Aarau 1:0 (0:0).
250 Zuschauer.
SR Erlachner.
Tor: 55. Savic 1:0.
Wohlen - Chiasso 0:1 (0:1).
428 Zuschauer.
SR Superczynski.
Tor: 26. Carte Said 0:1.

Rangliste:
1. Zürich* 33/79 (84:28).
2. Neuchâtel Xamax FCS 33/69 (60:31).
3. Servette 33/53 (51:43).
4. Schaffhausen 33/48 (60:52).
5. Aarau 33/42 (53:60).
6. Winterthur 33/38 (40:54).
7. Wohlen 33/36 (40:54).
8. Chiasso 33/33 (37:56).
9. Le Mont 33/33 (27:49).
10. Wil 33/28 (30:55). - * = Aufsteiger in die Super League. (kaf)

Erstellt: 18.05.2017, 22:01 Uhr

Artikel zum Thema

Die offenen Fragen nach dem Aufstieg des FCZ

Analyse Der Ausflug durch die Provinz war nett. Aber die grosse Aufgabe stellt sich dem FC Zürich, wenn er sich wieder auf den Ernst des Lebens in der Super League vorbereiten muss. Mehr...

Der Aufstand der Abstiegskandidaten

Sowohl Tabellenletzter Vaduz als auch Lausanne gewinnen ihre Partien in der Super League. Damit bleibt der Relegationskampf spannend. Mehr...

Punkteteilung – Xamax darf weiterträumen

Ein später Gegentreffer wird dem FC Zürich im Spitzenkampf zum Verhängnis. Mehr...

Paid Post

Einmal Gipfelträume und zurück – ganz bequem

Die Schweizer Bergwelt ist einzigartig. Mit den exklusiven Kombi-Angeboten von RailAway profitieren Sie von attraktiven Vergünstigungen.

Kommentare

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Die Ruhe weg: EIn Blauschaf betrachtet den Betrachter im Uoo von Moskau, Russland. (17. August 2017)
(Bild: Yuri Kochetkov/EPA) Mehr...