Serey Die verlängert beim FCB

Publikumsliebling Geoffroy Serey Die bleibt dem FC Basel bis im Sommer 2020 erhalten.

Geoffroy Serey Die ist wegen seines Einsatzes auf dem Platz bei den FCB-Fans beliebt.

Geoffroy Serey Die ist wegen seines Einsatzes auf dem Platz bei den FCB-Fans beliebt. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der FC Basel hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Geoffroy Serey Die verlängert. Dies teilte der Verein am Donnerstag mit. Serey Dies Vertrag war ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datiert. Nun sei der laufende Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert worden. Der 33-Jährige wird somit bis Juni 2020 an den Verein gebunden.

Der Nationalspieler der Elfenbeinküste ist seit Januar 2013 beim FCB unter Vertrag, allerdings mit einem Unterbruch: Im Jahr 2015 wechselte er zum VfB Stuttgart, kehrte aber dann im Sommer 2016 wieder zu den Baslern zurück. (amu)

Erstellt: 13.09.2018, 10:56 Uhr

Artikel zum Thema

«Natürlich war es laut – richtig laut!»

Geoffroy Serey Die erzählt vor dem Heimspiel gegen Paris Saint-Germain (20.45 Uhr, baz.ch berichtet live), wie er den folgenreichen Eklat mit Paulo Sousa erlebte, und warum er dem FCB ewig dankbar ist. Mehr...

Serey Die wieder beim FCB

Ein Publikumsliebling trägt bald wieder rotblau: Geoffroy Serey Die kehrt nach eineinhalb Jahren beim VfB Stuttgart zum FC Basel zurück. Mehr...

Dossiers

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Blogs

Mamablog Die 10 wichtigsten Tipps für werdende Mütter
Sweet Home Machen Sie ruhig Fehler
Geldblog Wie Sie dank Teilzeitjob versichert bleiben

Die Welt in Bildern

Wer ist hier der Gockel: Zwei Truthähne warten im Willard Intercontinental Hotel in Washington auf ihre Begnadigung durch Donald Trump. Die meisten anderen Turkeys landen zu Thanksgiving im Ofenrohr (18. November 2018).
(Bild: Jacquelyn Martin) Mehr...