Sommer mit fünf Gegentoren in München

Gladbach kommt bei den Bayern arg unter die Räder: Erst trifft Josip Drmic, dann bekommen Yann Sommer und seine Abwehr gleich fünf Gegentore.

Machtlos: Auch das 2:1 durch Sandro Wagner (nicht im Bild) kann Yann Sommer (liegend) nicht verhindern.

Machtlos: Auch das 2:1 durch Sandro Wagner (nicht im Bild) kann Yann Sommer (liegend) nicht verhindern. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bayern München bereitete Mönchengladbachs Schweizer Quartett einen schmerzhaften Abend. Yann Sommer musste bei der 1:5-Auswärtsniederlage zumindest den Kopfball-Treffer von Doppeltorschütze Sandro Wagner zum 2:1 (41.) auf seine Kappe nehmen, vor dem 1:1 hatte Josip Drmic den Ball in der Vorwärtsbewegung verloren.

Davor hatte Drmic allerdings unterstrichen, weshalb er aufgrund der aktuellen Form ein WM-Aufgebot verdient. Nach zwei Knorpelschäden im rechten Knie gelang dem Schwyzer im dritten Einsatz von Beginn weg seit seinem Comeback der zweite Treffer. Drmic brachte die Borussia in der 9. Minute nach einem schönen Schlenzer mit links in Führung. Danach konnte er sich, wie seine Teamkollegen, dem immer stärker werdenden Druck des Meisters nicht erwehren. Die Borussia war die siebte Mannschaft, die in dieser Saison in München mindestens vier Gegentreffer fing. In 15 Heimspielen trafen die Bayern nicht weniger als 51 Mal.

Das Spiel aber hat dem Schweizer Fussball einen bemerkenswerten Rekord beschert. Erstmals standen in einer der grossen europäischen Ligen vier Schweizer – zugleich Internationale – in der Anfangsformation einer Mannschaft. Die vier spielten überdies in vier Mannschaftsteilen: Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking liess mit Yann Sommer im Tor, Nico Elvedi in der Verteidigung, dem Rückkehrer Denis Zakaria im Mittelfeld und Josip Drmic im Sturm beginnen. (sda/mrm)

Erstellt: 14.04.2018, 20:54 Uhr

Artikel zum Thema

Gladbacher Fans legen sich mit Sommer an

Trotz Sieg sind die Anhänger von Borussia Mönchengladbach erzürnt. Der Schweizer Nationalgoalie wehrt sich. Mehr...

Kommentare

Blogs

Sweet Home Drama gefällig?

Blog: Never Mind the Markets Die Franken-Schwächung und die Inflation

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Suchen Frodo: Die Einwohner von Alcoy, Spanien, zelebrieren das Mauren und Christen Fest zum Gedenken der Schlachten der beiden im 13. Jahrhundert. (22. April 2018)
(Bild: Heino Kalis) Mehr...