Spanien für die WM qualifiziert, Italien muss in die Barrage

Spanien qualifiziert sich mit einem souveränen 3:0 gegen Albanien problemlos für die WM. Italien muss nach einem 1:1 gegen Mazedonien in die Barrage.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit einem überzeugenden 3:0 gegen Albanien hat sich Spanien für die WM 2018 in Russland qualifiziert. Die spanische Qualifikation stand in Almeria nie in Gefahr. Rodrigo Isco und Thiago Alcantara erzielten alle drei Tore bereits in der ersten halben Stunde. Hätte Italien in Turin gegen Mazedonien gewonnen, wäre Spaniens WM-Teilnahme zwar noch nicht rechnerisch festgestanden, aufgrund der weit besseren Tordifferenz aber ebenfalls nicht mehr in Frage gestanden.

In der Gruppe I machte Island dank eines 3:0-Sieges in der Türkei einen Sprung an die Tabellenspitze. Der bisherige Leader Kroatien kam gegen Finnland nur zu einem 1:1.

Wales hielt seine Chance auf die zweite WM-Teilnahme nach 1958 am Leben. Ohne seinen Star Gareth Bale gewinnt der letztjährige EM-Halbfinalist in Georgien 1:0. Der erlösende Führungstreffer der spielerisch überlegenen Waliser gelang dem bei Derby County in Englands zweithöchster Liga tätigen Tom Lawrence zu Beginn der zweiten Halbzeit mit einem satten Schuss aus rund 18 Metern.

Dank dem Minisieg in Tiflis rückten die Waliser, die zuvor letztmals vor vier Jahren ein Spiel ohne Bale gewonnen hatten, auf einen Punkt an Leader Serbien heran, das in Österreich 2:3 verlor. Einen weiteren Punkt zurück liegt Irland (2:0 gegen Moldawien). Wales und Irland treffen am Montag zum Abschluss in Cardiff aufeinander, Serbien trifft zuhause auf Georgien.

Österreich hat hingegen auch mathematisch keine Chance mehr auf den 2. Platz, der wenigstens für die Barrage reichen könnte.

Telegramme und Rangliste:

Gruppe D

Georgien - Wales 0:1 (0:0) Tiflis. – SR Manzano (ESP). - Tor: 49. Lawrence 0:1. Bemerkung: Wales ohne Bale (verletzt).

Irland - Moldawien 2:0 (2:0) Dublin. – SR Nijhuis (NED). – Tore: 2. Murphy 1:0. 19. Murphy 2:0. – Bemerkung: 92. Rote Karte gegen Gatcan (Moldawien).

Österreich - Serbien 3:2 (1:1) Wien. - SR Kralovec (CZE). – Tore: 11. Milivojevic 0:1. 25. Burgstaller 1:1. 76. Arnautovic 2:1. 83. Matic 2:2. 90. Arnautovic 3:2. – Bemerkungen: Österreich mit Lindner (GC). 34. Lattenschuss Ivanovic (Serbien).

Rangliste: 1. Serbien 18. 2. Wales 17. 3. Irland 16. 4. Österreich 12. 5. Georgien 5. 6. Moldawien 2.

Gruppe G

Spanien - Albanien 3:0 (3:0) Alicante. – SR Eskow (RUS). – Tore: 16. Rodrigo 1:0. 24. Isco 2:0. 27. Thiago Alcantara 3:0. Spanien: De Gea; Odriozola, Ramos, Piqué (60. Nacho), Alba; Koke, Thiago Alcantara, Niguez; Isco, Silva (74. Asensio), Rodrigo (82. Aduriz). Bemerkungen: Spanien ohne Iniesta (verletzt). Albanien mit Taulant Xhaka (Basel), ohne Lenjani (Sion).

Italien - Mazedonien 1:1 (1:0) Turin. – SR Martins (POR). – Tore: 40. Chiellini 1:0. 77. Trajkovski 1:1. Itali–en: Buffon; Barzagli (46. Rugani), Bonucci, Chiellini; Zappacosta, Parolo, Gagliardini (75. Cristante), Darmian; Verdi (64. Bernardeschi), Immobile, Insigne.

Liechtenstein - Israel 0:1 (0:1) Vaduz. – 3458 Zuschauer. – SR Hunter (NIR). - Tor: 22. Tibi 0:1. Liechtenstein: Jehle; Malin (89. Ospelt), Polverino, Kaufmann (51. Brändle); Sandro Wolfinger, Hasler, Martin Büchel, Marcel Büchel, Göppel; Erne (73. Yildiz), Burgmeier. Bemerkungen: Liechtenstein ohne Wieser, Salanovic, Kühne, Kieber (alle verletzt) und Benjamin Büchel (vereinslos).

Rangliste: 1. Spanien 9/25. 2. Italien 9/20. 3. Albanien 9/13. 4. Israel 9/12. 5. Mazedonien 9/8. 6. Liechtenstein 9/0.

Gruppe I

Türkei - Island 0:3 (0:2) Eskisehir. – SR Marciniak (POL). – Tore: 32. Gudmundsson 0:1. 39. Bjarnason 0:2. 50. Arnason 0:3. – Bemerkungen: Island ohne Sigurjonsson (GC/Ersatz).

Kroatien - Finnland 1:1 (0:0) Osijek. – SR Stefanski (POL). – Tore: 57. Mandzukic 1:0. 90. Soiri 1:1.

Kosovo - Ukraine 0:2 (0:0) Shkoder (ALB). – SR Pawson (ENG) – Tore: 60. Paqarada (Eigentor) 0:1. 88. Jarmolenko 0:2. – Bemerkungen: Kosovo bis 53. mit Kryeziu (Luzern), ohne Pnishi (GC).

Rangliste: 1. Island 19. 2. Kroatien 17. 3. Ukraine 17. 4. Türkei 14. 5. Finnland 8. 6. Kosovo 1.

(fur/SDA)

Erstellt: 06.10.2017, 23:04 Uhr

Artikel zum Thema

Deutschland qualifiziert sich für die Fussball-WM

Deutschland und England lösen am zweitletzten Spieltag ihr Ticket für die WM-Endrunde 2018 in Russland. Der Weltmeister lässt im Spitzenkampf Nordirland mit 3:1 keine Chance. Mehr...

Behrami fällt fürs Finale aus

Der 32-Jährige muss wegen einer Adduktorenverletzung für die entscheidenden WM-Qualifikationsspiele gegen Ungarn und Portugal passen. Mehr...

Kommentare

Blogs

Sweet Home Homestory: Klein, fein und viel Design

Tingler Glück gehabt

Die Welt in Bildern

Fruchtige Platte: Ein Hund trägt ein Ananaskostüm an der jährlichen Halloween-Hundeparade in New York (21. Oktober 2017).
(Bild: Eduardo Munoz Alvarez (Getty Images)) Mehr...