Spielabbruch nach Massenschlägerei in Grenchen

Zwei Platzverweise in der Verlängerung und prügelnde Spieler und Zuschauer: Das Cup-Spiel zwischen Wacker Grenchen und FC Alle endete im Skandal.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach drei Platzverweisen in der Verlängerung musste der Schiedsrichter die Partie in der 119. Minute abbrechen. Zuvor hatten sich Spieler beider Mannschaften zusammen mit Zuschauern und Betreuern eine Massenschlägerei auf dem Spielfeld gelieferten.

Die Polizei musste eingreifen. Der Torhüter von Grenchen zog sich Verletzungen im Gesicht zu.

Die Gäste aus der interregionalen 2. Liga hatten kurz vor Spielende 3:1 geführt.

Erstellt: 21.09.2008, 11:56 Uhr

Blogs

Michèle & Friends Drogen konsumieren für Fortgeschrittene

Sweet Home Kleine Feste auf die Schnelle

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...