Xhaka verliert, Shaqiri trifft, Agüero brilliert

Arsenal und Granit Xhaka erleiden im Kampf um die Champions-League-Plätze einen weiteren Rückschlag. Xherdan Shaqiri erzielt erneut ein Tor.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Nordlondoner Derby gegen das nun drittklassierte Tottenham Hotspur setzte es für Arsenal und Granit Xhaka eine 0:1-Niederlage ab. Damit dürften die Gunners den europäischen Top-Wettbewerb zum zweiten Mal in Folge verpassen. Nach der Niederlage im Wembley liegt Arsenal als Sechster der Premier League schon sieben Zähler hinter Tottenham und neun Verlustpunkte hinter dem momentan viertklassierten FC Liverpool (am Sonntag gegen Southampton) zurück. Zu spielen sind in England nur noch elf Runden.

Arsenal tut sich in dieser Saison vor allem in den Spitzenspielen schwer. Von den bislang acht Duellen gegen Manchester City, Manchester United, Chelsea, Tottenham und Liverpool kam das Team von Arsène Wenger bloss zu einem einzigen Sieg.

Und wieder Kane

Im Derby vom Samstag sorgte wenig überraschend Tottenhams Topskorer Harry Kane für die Entscheidung. Kurz nach der Pause setzte er einen Kopfball wuchtig ins Tor. Er überragte dabei im Zweikampf Arsenals Abwehrchef Laurent Koscielny bei weitem. Für Kane war es das 22. Meisterschaftstor in dieser Saison und der siebte Treffer im siebten Spiel gegen Arsenal.

Der Treffer aus der Sicht eines Tottenham-Fans. (Quelle: Twitter)

Während sich Arsenal im Kampf um die ersten vier Plätze in Rücklage sieht, stimmt bei Tottenham der Formaufbau offensichtlich. Drei Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Juventus Turin war der Sieg im Derby verdient. In den letzten drei Spielen ist Tottenham gegen Manchester United, Liverpool und Arsenal angetreten – und hat dabei sieben Punkte geholt.

Tor und Enttäuschung für Shaqiri

Xherdan Shaqiri schoss zwar für Stoke City zum zweiten Mal in Folge ein Tor, doch brachte dies sein Team im Abstiegskampf erneut nicht voran. Gegen Aufsteiger Brighton & Hove Albion reichte es im Heimspiel nur zu einem 1:1. Damit bleibt Stoke auf einem Abstiegsplatz klassiert.

Shaqiri hatte in der 68. Minute mit einem sehenswerten Flachschuss aus 20 Metern zum 1:1 getroffen. Es war sein sechstes Meisterschaftstor. Damit hat er seinen Bestwert im Ausland (2013/14 mit Bayern München) egalisiert. Für Stoke war das 1:1 am Ende umso enttäuschender, weil Shaqiris Teamkollege Charlie Adams in der Nachspielzeit einen Foulpenalty verschoss.

Vier Agüero-Tore nach der Pause

Leader Manchester City siegte gegen Leicester City dank vier Toren von Sergio Agüero nach der Pause 5:1 und vergrösserte den Vorsprung auf Verfolger und Stadtrivale Manchester United (am Sonntag gegen Newcastle United) vorübergehend auf 16 Punkte.

Agüero schoss schon zum siebten Mal seit seinem Wechsel nach England im Sommer 2011 drei oder mehr Tore in einem Spiel. Der Argentinier steht nun bei 21 Toren und ist erst der vierte Spieler, der in der Premier League in vier aufeinanderfolgenden Saisons die Marke von 20 Treffern erreicht hat.

Premier League, 27. Runde, Samstag:
Tottenham Hotspur - Arsenal 1:0 (0:0). - 83'222 Zuschauer. - Tore: 49. Kane 1:0. - Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka (bis 86.).

Stoke City - Brighton & Hove Albion 1:1 (0:1).- 29'876 Zuschauer. - Tore: 32. Izquierdo 0:1. 68. Shaqiri 1:1. - Bemerkung: Stoke City mit Shaqiri. 91. Ryan (Watford) wehrt Foulpenalty von Adam ab.

West Ham United - Watford 2:0 (1:0). - 56'197 Zuschauer. - Tore: 38. Hernandez 1:0. 78. Arnautovic 2:0. - Bemerkung: West Ham United ohne Fernandes (verletzt).

Manchester City - Leicester City 5:1 (1:1).- 54'416 Zuschauer. - Tore: 3. Sterling 1:0. 24. Vardy 1:1. 48. Agüero 2:1. 53. Agüero 3:1. 77. Agüero 4:1. 91. Agüero 5:1.

Die weiteren Resultate: Everton - Crystal Palace 3:1. Swansea City - Burnley 1:0.

Rangliste: 1. Manchester City 27/72 (79:20). 2. Manchester United 26/56 (51:18). 3. Tottenham Hotspur 27/52 (52:24). 4. Liverpool 26/51 (59:31). 5. Chelsea 26/50 (46:23). 6. Arsenal 27/45 (51:36). 7. Burnley 27/36 (21:24). 8. Leicester City 27/35 (39:40). 9. Everton 27/34 (32:46). 10. Bournemouth 26/31 (30:37). 11. Watford 27/30 (37:47). 12. West Ham United 27/30 (34:46). 13. Brighton & Hove Albion 27/28 (22:36). 14. Crystal Palace 27/27 (25:42). 15. Swansea City 27/27 (20:37). 16. Southampton 26/26 (28:38). 17. Newcastle United 26/25 (24:36). 18. Stoke City 27/25 (27:53). 19. Huddersfield Town 26/24 (19:46). 20. West Bromwich Albion 26/20 (21:37).

(nag/fal/sda)

Erstellt: 10.02.2018, 20:51 Uhr

Artikel zum Thema

Aubameyang und Sánchez treffen – Shaqiris Tor reicht nicht

Manchester City muss sich mit einem Remis begnügen. Shaqiri konnte trotz einem Treffer nicht jubeln und Auba traf erstmals für Arsenal. Mehr...

Citizens souverän – Ohrfeige für Chelsea

Wie Arsenal am Vortag blamiert sich in der 25. Runde der Premier League auch Rivale Chelsea. Leader Manchester City hält sich souverän. Mehr...

Paid Post

Vor Erkältungen schützen

Jedes Jahr in der kalten Jahreszeit steigt die Gefahr, an einem grippalen Infekt oder Erkältung zu erkranken. Ob und wie stark ein Infekt ausbricht, hängt massgeblich von der Fitness unseres Immunsystems ab.

Kommentare

Service

Agenda

Alle Events im Überblick.

Die Welt in Bildern

Royale Brückenbauerin?: Kate besucht die neuen Brücke zwischen dem Hafen von Sunderland und der Stadtmitte. Sie traf Ingenieure, die betroffene Bevölkerung und die beschäftigten Bauarbeiter. (21. Februar 2018)
(Bild: Chris Jackson/Getty Images) Mehr...