Biel hat im Hockey-Krimi die Nase vorn

Im Kampf um den letzten Playoff-Platz in der NLA bleibt es spannend: Während der EHC Biel in Ambri mit 4:1 gewann, verlor Servette zu Hause gegen die Kloten Flyers 4:6.

Wichtiger Sieg: Der EHC Biel setzt sich in der Leventina durch.

Wichtiger Sieg: Der EHC Biel setzt sich in der Leventina durch. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Damit haben die Bieler die Genfer eine Runde vor Ende der Qualifikationsphase überholt und weisen in der Tabelle einen Vorsprung auf das Team von Chris McSorley auf. Besonders bitter für die Adler: Sie führten gegen die Flyers komfortabel 3:0...Während die Seeländer am Samstagabend zu Hause auf den HC Davos treffen, muss Servette im Zürcher Hallenstadion antreten. Und die Genfer stehen gewaltig unter Druck: Sie müssen in der letzten Runde zwei Punkte mehr gewinnen als Biel, um die Viertelfinals noch zu erreichen. Bei Punktgleichheit würden erstmals die Seeländer ins Playoff einziehen. Sie holten diese Saison in den Direktbegegnungen 16:2 Punkte gegen die Genfer.

EVZ Quali-Sieger – Revanche zwischen Kloten und SCB

Der EV Zug schoss sich für das Playoff in Rapperswil-Jona gleich mit 9:2 ein. Damit stehen die Zentralschweizer als Sieger der Regular Season fest. Fribourg entschied in der ausverkauften BCF-Arena auch das vierte Saisonduell gegen den ZSC für sich, diesmal mit 2:1. Damit gewann Gottéron zum dritten Mal mit einem Tor Unterschied gegen die Lions. Eine enttäuschende Vorstellung bot der HC Davos, der den SCL Tigers auf eigenem Eis 1:3 unterlag. Überdies verletzte sich Routinier Mathias Joggi (Wadenbeinbruch) und fällt rund sechs Wochen aus. Der SC Bern setzt sich nach einem dramatischen Penaltyschiessen mit 3:2 in Lugano durch.

Eine Runde vor Schluss stehen für die entscheidende Phase der Meisterschaft erst zwei Duelle fest. Im Playoff werden sich erneut Kloten und Bern gegenüberstehen. Im Playout geniesst Langnau (10.) gegen Ambri-Piotta (11.) Heimrecht. (baz.ch/Newsnet)

Erstellt: 24.02.2012, 21:58 Uhr

NLA, 49. Runde

Resultate vom Freitag:
RJ Lakers - Zug 2:9 (1:3, 1:3, 0:3)
Davos - SCL Tigers 1:3 (0:1, 1:2, 0:0)
Ambri-Piotta - Biel 1:4 (0:0, 1:2, 0:2)
Fribourg - ZSC Lions 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)
Genève-Servette - Kloten Flyers 4:6 (1:0, 2:2, 1:4)
Lugano - Bern 2:3 (1:1, 0:0, 1:1, 0:0) n.P.

Tabelle:
1. Zug 49 24 8 10 7 173 : 130 98**
2. Davos 49 26 7 3 13 151 : 116 95*
3. Fribourg 49 26 6 3 14 154 : 117 93*
4. Kloten Flyers 49 27 1 6 15 155 : 115 89*
5. Bern 49 23 6 6 14 152 : 126 87*
6. Lugano 49 20 5 6 18 151 : 150 76*
7. ZSC Lions 49 18 8 4 19 133 : 129 74*
8. Biel 49 19 4 3 23 113 : 124 68
---------------------------------
9. Servette 49 16 5 9 19 117 : 123 67 =
10. SCL Tigers 49 13 5 3 28 123 : 163 52 =
11. Ambri-Piotta 49 9 6 7 27 98 : 152 46 =
12. RJ Lakers 49 11 1 2 35 96 : 171 37 =

** = Qualifikationssieger
* = im Playoff
= im Playout

Die letzte Runde:
ZSC - Servette
Biel - Davos
Bern - Ambri
Zug - Lugano
Kloten - Fribourg
SCL Tigers - RJ Lakers

Artikel zum Thema

Ambri weiter im Tief - Biel wieder im Hoch

Ambri - Biel 1:4 Weil Ambri-Piotta im letzten Heimspiel der Qualifikation seine Heimschwäche nicht ablegen kann, bleibt Biel im Playoff-Rennen. Die Seeländer setzen sich in der Leventina mit 4:1 durch. Mehr...

Servette verspielt Dreitore-Führung und rutscht unter Strich

Servette - Kloten 4:6 3:0 führt Genf bis zur 35. Minute gegen Kloten, ehe es einen kolossalen Einbruch erleidet und mit dem 4:6 seinen Platz im Playoff eventuell mehr als leichtfertig verspielt. Mehr...

Nach 20 Penaltys war Bern der Sieger

Lugano - Bern 2:3 n.P. Auch im vierten Saisonduell zwischen Lugano und Bern setzt sich das Auswärtsteam durch. Die Berner siegen vor nur 3056 Zuschauern mit 3:2 nach Penaltyschiessen. Mehr...

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Der Feind, die Maschine

Outdoor Ein Marathon gegen das Vergessen

Das Immobilien-Portal für Basel und die Region

Die Welt in Bildern

Nur die Wendeltreppe ist übrig geblieben: Die anhaltenden Flächenbrände in Kalifornien haben auch zahlreiche Häuser in der Villen-Ortschaft Malibu zerstört. (10. November 2018)
(Bild: Ringo H.W. Chiu/AP) Mehr...